Ausländische Investitionen auf Rekordhoch

Anlagen steigen um fast 200 Prozent

Investoren setzen wieder auf Mallorca: 785,54 Millionen Euro haben ausländische Unternehmen 2013 auf den Balearen angelegt. Damit stiegen die nichtspanischen Investitionen nach Angaben des Statistikamtes INE um 196 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf einen historischen Rekordwert. In ganz Spanien wurde ein Anstieg um 8,8 Prozent verzeichnet. Die Balearen-Regierung zeigt sich hochzufrieden. 

Die Verantwortliche für Wirtschaft und Statistik, Joana Aina Perelló, sagte, der Rekordanstieg der ausländischen Investitionen sei vor allem auf die erfolgreiche Politik der laufenden Legislaturperiode zurückzuführen, bei der der Defizitabbau im Mittelpunkt stehe.

Der größte Teil der Investition geht zurück auf die Aktivitäten von Versicherungen und Pensionsfonds, hieß es weiter.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Karl / Vor über 4 Jahren

Und wie sehen diese Investments aus??

Ludwig Michael / Vor über 4 Jahren

"Die Balearenregierung zeigt sich zufrieden..." In der Realität können Investoren seitens der Regierung und zuständigen Behörden vor allem unendlich viele Hindernisse und Behördenchaos erwarten. Wären in den Reihen der Politiker und Behörden fähige Persönlichkeiten, würde sich die Insel vor Investitionen kaum retten.