Balearen bekommen 2000 Strom-Tankstellen

Plan des Wirtschaftsministeriums soll bis Frühjahr 2015 umgesetzt werden

Der balearische Wirtschaftsminister Joaquín García mit dem Generaldirektor der Energiebehörde Jaime Ochogavia.

Der balearische Wirtschaftsminister Joaquín García mit dem Generaldirektor der Energiebehörde Jaime Ochogavia.

Foto: Foto: Ultima Hora

Die balearische Landesregierung will umweltschonende Autos mit Stromantrieb weiter förden. Wie die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" meldet, soll es bis zum Frühjahr 2015 mehr als 2000 "Tankstellen" für Stromautos auf Mallorca und den Nachbarinseln geben. Dadurch soll jede Balearengemeinde mindestens eine Ladestation haben.

Mit dem Institut für Diversifikation und Energiesparen (IDAE) hat die Regierung diesbezüglich ein Abkommen geschlossen, das sich Movele-Balears nennt. Das IDAE hat sich darin verpflichtet, zwei Millionen Euro zu investieren.

Die Landesbehörden suchen jetzt Kooperationspartner zum Aufstellen der Ladestationen. Man geht davon aus, dass die ersten Stationen schon in diesem Sommer an das Netz gehen werden. Wirtschaftsminisiter Joaquín García will die Balearen nach eigenen Worten "europaweit zu einem Vorzeigeprojekt für Elektroautos" machen.

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.