Unternehmer Klaus Graf gestorben

Der Industrielle war seit Jahrzehnten auf Mallorca beheimatet

Klaus Graf (m.) bei der 25-Jahr-Feier des Yachthafens von Puerto Portals.

Klaus Graf (m.) bei der 25-Jahr-Feier des Yachthafens von Puerto Portals.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Der seit Jahrzehnten auf Mallorca ansässige deutsche Unternehmer Klaus Graf ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Graf war unter anderem Konzessionär des Yachthafens Puerto Portals bei Calvià. Im September vergangenen Jahres erhielt der Unternehmer und Industrielle die Goldmedaille der Handelskammer von Mallorca.

Schon diese Auszeichnung konnte Graf, wie jetzt die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Montag berichtet, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr annehmen. An seiner Stelle erschien zur offiziellen Würdigung Tochter Corinna Graf. Bereits in den vergangenen Jahren hatten nahezu keine Auftritte des Unternehmers in der Öffentlichkeit mehr stattgefunden.

Graf, der sehr zurückgezogen in dem mallorquinischen Dorf Biniagual lebte, war unter anderem Präsident der Teka-Gruppe, die Küchen- und Sanitärzubehör produziert. Weinliebhabern war der Unternehmer auch aufgrund seines Weingutes und der Gewächse wie dem "Gran Verán" ein Begriff.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 4. April, um 19 Uhr in der Kirche Nostra Senyora in Portals statt. 

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.