Hotelpools unter der Lupe

Deutscher Reiseverband (DRV) testet Badesicherheit

|
Ein Bad im Hotelpool ist für viele Urlauber ein schlichtes Muss.

Ein Bad im Hotelpool ist für viele Urlauber ein schlichtes Muss.

Foto: Foto: UH

Schwimmen im Pool gehört zu den beliebtesten Urlaubsfreuden, birgt aber auch Risiken, besonders für Familien mit Kindern. Zu stark eingestellte Ansauganlagen unter Wasser können für kleine Kinder zur tödlichen Gefahr werden.

Neben den routinemäßigen Sicherheitschecks der Hotelanlagen ergreift der Deutsche Reiseverband DRV deshalb jetzt die Initiative und macht sich stark für zusätzliche, regelmäßige Untersuchungen der Schwimmbäder in Hotelanlagen durch speziell geschulte Pooltester.

"Es hat in verschiedenen Urlaubsländern vereinzelt Unfälle in Swimmingpools gegeben, die uns veranlasst haben, die Sicherheit weiter zu erhöhen", erklärt DRV-Pressesprecherin Sibylle Zeuch gegenüber dem Mallorca Magazin. Defekte Ansauggitter seien dabei die häufigste Ursache für tragische Vorfälle, bei denen vor allem Kinder schon öfter verunglückt seien.

Auf Mallorca fand am Mittwoch eine von mehreren Expertenschulungen für Pooltester statt, die zu Beginn der Sommersaison in den wichtigsten Reiseländern rund um das Mittelmeer ihre Arbeit aufnehmen. "Die Tester lernen in einem theoretischen Schulungsteil das System Pool kennen, um zu verstehen, wie Technik, Umwälzung und Wartung funktionieren", erklärt Sibylle Zeuch.

Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem die Gitter an den Ansaugstellen der Schwimmbäder. "Es ist überaus wichtig zu überprüfen, ob die Gitter fest verschraubt sind, ob der Ansaugeffekt nicht zu stark ist, oder ob es möglich ist, mit einer Hand durch die Gitter zu greifen. Letzteres darf natürlich nicht der Fall sein."

Zur praktischen Überprüfung während der Schulung, die auf Mallorca im Dorint Royal Golfresort & Spa Camp de Mar stattfand, stiegen die künftigen Tester dann ins Wasser, um unter Expertenanleitung die Sicherheitsüberprüfungen zu erlernen. Gebe es auch nur den kleinsten Hinweis auf eine zu starke Saugwirkung oder lockere Ansauggitter, müssten die Betreiber umgehend informiert werden.

Hans-Gustav Koch, Hauptgeschäftsführer des DRV, betonte während der Schulung ausdrücklich die Verantwortung der Hotelbetreiber: Diese müssten für das einwandfreie Funktionieren und die Sicherheit ihrer Poolanlagen sorgen. "Wir wollen mit unserer Aktion nicht nur die Anlagen sicherer machen, sondern auch das Bewusstsein der Hoteliers für die möglichen Gefahren und für die Bedeutung dieser regelmäßigen Überprüfungen schärfen," erklärte Sibylle Zeuch weiter.

Schwerpunkt der Testaktion sei natürlich Spanien, das liebste Urlaubsland der Deutschen, doch auch in alle anderen Zielgebiete rund ums Mittelmeer wollen die deutschen Reiseveranstalter künftig ihre Pooltester entsenden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.