2012 bringt Preissteigerungen

Benzinsteuer, Gaspreis und Hypothekenzins werden erhöht, Elekrizität und Telefon bleiben konstant

Die Hyptohekenzinsen steigen leicht, die monatliche Quote für eine Hypothek über 120.000 Euro auf 20 Jahre verteuert sich um etwa 30 Euro.

Foto: Foto: German G. Lama

Während die Gehälter und Löhne in Spanien wegen der Wirtschaftskrise stagnieren, steigen im neuen Jahr die Preise einiger wichtiger Versorgungsgüter. So bezahlen Bezieher von Erdgas je nach Tarif zwischen 0,3 und 0,9 Prozent mehr. Der Preis für die Briefmarke für nationale Sendungen steigt um einen Cent auf 0,36 Euro. Firmen müssen zudem mehr Benzinsteuer zahlen und zwar 2,8 Cents pro Liter mehr als im Vorjahr.

Gleich bleiben jedoch die Kosten für Elektrizität und die "bomobonas de butano", die orangefarbenen Gasflaschen. Unverändert bleiben auch im vierten Jahr nacheinander die Grudgebühr für eine Telefonlinie von Telefónica, mit 13,97 Euro pro Monat.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.