Polizei ermittelt wegen Wettmanipulation im Fußball

| Palma de Mallorca |
Wettmanipulation im Fußball auf Mallorca?

Wettmanipulation im Fußball auf Mallorca?

Foto: Miquel Borras

Die Polizei auf Mallorca und den Nachbarinseln hat Ermittlungen wegen mutmaßlicher Manipulation von Fußballspielen der dritten und vierten Liga aufgenommen.

Die Rede ist von einer "Wettmafia" aus Asien, die Beträge von 25.000 bis 30.000 Euro bezahlt haben soll, um bestimmte Partien zu manipulieren. Pro Spieler sind also angeblich etwa 2000 Euro geflossen. Diese Summen sind nicht groß genug, um einen Geldwäscheverdacht zu begründen. Das Treiben konnte daher womöglich über längere Zeit unbemerkt vonstatten gehen.

Kürzlich hatte jedoch ein Spieler von SD Formentera Anzeige erstattet, als ihm eine entsprechende Summe angeboten wurde. Er sollte dafür sorgen, dass ein Spiel mit mehr als zwei Toren Differenz verloren ging, lehnte das Angebot jedoch ab. Ob auch bekanntere Vereine wie der vom deutschen Investor Ingo Volckmann geführte Drittligist Atlético Baleares betroffen sind, ist bisher nicht bekannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.