Neuer Mallorca-Stern am Radsporthimmel

| | Palma, Mallorca |
Enric Mas nach seiner Ankunft in Madrid mit Balearen-Flagge.

Enric Mas nach seiner Ankunft in Madrid mit Balearen-Flagge.

Foto: Fernando Fernández

Mallorca hat einen neuen Sporthelden. Die Insel feiert den zweiten Platz des Radprofis Enric Mas aus Artà in der Gesamtwertung der Spanien-Rundfahrt.

Mas jubelte nach der Schlussetappe in Madrid gemeinsam mit dem Briten Simon Yates (Mitchelton-Scott), der sich als diesjähriger Sieger der Rundfahrt in die Geschichtsbücher eintrug.

Am Samstag hatte der 23-jährige Mallorquiner in Diensten des belgischen Quick-Step-Teams die vorletzte Etappe der 73. Vuelta a España gewonnen, die durch Andorra führte. Damit stand sein zweiter Platz in der Gesamtwertung praktisch fest.

In der spanischen Radsportszene spricht man bereits über einen Wachwechsel. Trotz großer Ambitionen war der 38-jährige spanische Routinier Alejandro Valverde (Movistar) nicht über Platz fünf in der Gesamtwertung hinausgekommen.

Enric Mas, der sich erst in seinem zweiten Profijahr in der World Tour befindet, gilt als große Radsporthoffnung des Landes.

Die Vuelta a España zählt neben der Tour de France und dem Giro d'Italia zu den drei wichtigsten Rennen im internationalen Profi-Radsport.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.