Ein Insulaner kehrt heim

Bei seiner Präsentation: Albert Riera mit Real-Mallorca-Boss Utz Claassen (l.) und Sportdirektor Miquel Àngel Nadal.

Bei seiner Präsentation: Albert Riera mit Real-Mallorca-Boss Utz Claassen (l.) und Sportdirektor Miquel Àngel Nadal.

Foto: Foto: Jaume Morey

Es zeichnete sich seit Wochen ab, jetzt ist alles unter Dach und Fach: Albert Riera kehrt zu Real Mallorca zurück. Der 32-Jährige bekam einen Vertrag bis zum Sommer 2016. Obwohl die Phase der Winterwechsel schon vorbei ist, darf Riera für die Inselkicker spielen, weil er zuletzt vereinslos war.

Der am 15. April 1982 in Manacor geborene Fußballprofi begann seine Karriere in der Jugend von Real Mallorca. In den Jahren 2000 bis 2003 trat er für die erste Mannschaft gegen den Ball. Zum Kader gehörten damals auch Rieras heutiger Trainer Miquel Soler und sein jetziger Sportdirektor Miquel Àngel Nadal.

Fast zwölf Jahre sind vergangen, seitdem Riera das letzte Mal für Real Mallorca auf dem Rasen stand. Es war am 28. Juni 2003, als Real Mallorca in Elche das Finale der Copa del Rey gegen Recreativo Huelva gewann. Danach spielte Riera in halb Europa: Girondins Bordeaux, Espanyol Barcelona, Manchester City, FC Liverpool, Olympiakos Piräus, Galatasay Istanbul, FC Watford. Zuletzt stand er bei Udinese Calcio unter Vertrag, kam aber nicht zum Zug. Nach einigem Ärger wurde der Vertrag aufgelöst.

Der neue Kontakt zu seinem Heimatklub war zustande gekommen, weil sich Mittelfeldmann Riera, der auch 16 mal für die spanische Nationalmannschaft zum Einsatz kam, bei Real Mallorca fit halten wollte, bis er einen neuen Verein gefunden hat.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.