Michael Blum tritt bei Real Mallorca zurück

Deutscher gibt Geschäftsführung ab, bleibt aber im Verwaltungsrat

Michael Blum (r.) am Tag seiner Amtsübernahme am 14. Januar mit dem deutschen Vorstandsmitglied Utz Claassen.

Michael Blum (r.) am Tag seiner Amtsübernahme am 14. Januar mit dem deutschen Vorstandsmitglied Utz Claassen.

Foto: Foto: J. Morey

Michael Blum ist von seinem Posten als Hauptgeschäftsführer bei Real Mallorca zurückgetreten. Das hat der Deutsche am Donnerstagmorgen in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der gelernte Journalist gibt als Grund Differenzen mit Präsident Biel Cerdà an. Blum hatte seinen Job beim Inselklub Anfang Januar angetreten.

Seinen Posten im Verwaltungsrat werde er aber beibehalten, betonte Blum gegenüber MM. Er wollen dort an der Lösung der Probleme des Vereins weiterarbeiten. Vor zwei Wochen war Blum bereits als Bevollmächtigter des Klubs zurückgetreten.

Für den Rücktritt als Hauptgeschäftsführer gab es laut Blum vor allem einen Grund. "Es wurde viel an meiner Person festgemacht, das hilft dem Klub nicht weiter", sagte er. Um die Situation aufzulösen, sei der 48-Jährige zurückgetreten. 

In seiner Pressemitteilung nannte Blum "konstante Beleidigungen, Geringschätzung und Beeinträchtigung seiner Arbeit" seitens des Präsidenten Biel Cerdá. Der 48-Jährige hat eine Übergangsfrist von 15 Tagen angeboten, in der er seinen Nachfolger einarbeiten kann. Darüber muss noch der Verwaltungsrat abstimmen. Sollte das nicht der Fall sein, gelte die Kündigung "ab sofort", schreibt Blum.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.