Nordic-Walking-Vereine auf Mallorca zählen bereits 1000 Mitglieder

Idealer Sport für Sportmuffel. Zum Einstieg empfohlen: Einführungskurs

 - 6 - Ute Michaela Moser unterrichtet seit 6 Jahren Nordic Walking i

Ute Michaela Moser unterrichtet seit sechs Jahren Nordic Walking in Alcúdia.

Nordic Walking entstand Ende der 1970er Jahre in Finnland. Der neue Fitness-Sport, der zunächst belächelt wurde, hat sich in den letzten Jahren rasant ausgebreitet. In Deutschland bewegt Nordic Walking inzwischen Massen. Fünf Millionen Menschen sollen nach Angaben von Sportverbänden in Deutschland regelmäßig mit Stöcken laufen. Und nun erobern die Stöcke auch Mallorca. "Wir liegen in Spanien an der Spitze", meint José Manuel Fernández, der 2007 in Can Picafort die erste Nordic Walking Schule Spaniens gründete. "In keiner anderen Autonomen Region laufen so viele Menschen mit Stöcken wie auf den Balearen."

Zehn Nordic Walking Vereine gibt es auf Mallorca, mit knapp 1000 aktiven Läufern. Hinzu kommen unzählige Stockmarschierer ohne Verein. Nordic Walking sei ein idealer Einstieg für Menschen, die noch nie Sport getrieben hätten, meint Fernández. Viele meinten jedoch, sie könnten sich ein paar Stöcke kaufen und los geht's. "Die meisten laufen aber mit der falschen Technik." Zwar sei die Verletzungsgefahr relativ gering, aber ohne den richtigen Bewegungsablauf und eine gute Ausrüstung könne man nicht den vollen Nutzen aus diesem Sport ziehen.

Zu den wenigen zertifizierten deutschen Nordic- Walking-Lehrern auf Mallorca gehört Ute Michaela Moser in Alcúdia. Im Nordic Walking gehe es darum, der Bewegung durch den Impuls mit dem Stock Flexibilität, Kraft und Schnelligkeit zu geben, sagt Moser. Es gebe verschiedene Methoden.

"In Deutschland dominiert die sogenannte Alfa-Technik, in Spanien läuft man nach der POLE-Technik." Die Methoden unterschieden sich in Körperhaltung, Stocklänge und -einsatz. Auf jeden Fall solle man zuerst einen Einführungskurs machen, um zu lernen, den Schritt zu verlängern, Körper und Arme zu strecken, den richtigen Impuls mit dem Stock zu geben. Das sei ein Prozess.

Die Trainer beraten auch bezüglich der Ausrüstung. Wichtig seien neben den Stöcken die Schuhe, betont Moser. "Sie sollten vorne und hinten abgerundet seien, da man den Fuß mit der Ferse aufsetzt und den ganzen Fuß gerade über die Zehen abrollt." Um einen guten Trainingseffekt zu erziehlen, solle man mindestens zweimal in der Woche eine gute Stunde laufen.

Nordic Walking ist überall möglich, in der Stadt und den Bergen, auf flachen Asphaltstraßen und steilen Wanderpfaden. Spezielle Nor-dic-Walking-Strecken hat die Stadt Alcúdia eingerichtet. Sie sind eingeteilt in verschiedene Schwierigkeitsgrade mit Informationen jeweils zu Entfernung, Steigerung, Höhenunterschied, Art des Bodens und Sehenswürdigkeiten auf dem Weg. Auch eine Tafel mit Anleitungen zu speziellen Fitnessübungen für Stockmarschierer steht auf dem Parcours. (ecu)

 

Gesundheitseffekte

Nordic Walking

- verbessert Gleichgewicht und Koordinationsvermögen

- ist gelenkschonender als Laufen

- vermindert mit der richtigen Technik die Körperlast um zirka zehn bis 15 Prozent, wovon Übergewichtige und Menschen mit Hüft-, Knie- und Rückenproblemen besonders profitieren

- löst Muskelverspannungen im Nacken- und Schulterbereich und kräftigt die Schulter- Arm- und Brustmuskulatur.

- aktiviert durch die verstärkte Gegenrotation von Schulterachse zur Beckenachse die Atemhilfsmuskulatur, was die Sauerstoffaufnahme verbessert.

- verbessert die aerobe Herz-Kreislaufleistung: Der Belastungspuls ist um zirka 15 Schläge höher und der Kalorienverbrauch um mindestens 20 Prozent höher als beim schnellen Gehen ohne Stock-einsatz. Dabei ist das persönlich spürbare Anstrengungsgefühl nur gering erhöht, weil neben der Beinmuskulatur zusätzlich der gesamte Oberkörper zur Fortbewegung genutzt wird. Der vermehrte Einsatz von Muskulatur führt zwar zu einem höheren Puls (und höheren Kalorienverbrauch), aber nicht zu weniger Fettverbrennung. Die zu leistende Muskelarbeit wird nämlich optimal auf den ganzen Körper verteilt, wodurch örtliche Muskelüberanstrengungen (Beinmuskulatur) beziehungsweise Übersäuerungen vermieden werden.

- reguliert wie andere Ausdauersportarten Blutdruck, Cholesterin und Körperfett positiv

- erhöht die Sicherheit auf glattem und rutschigem Untergrund

(Quellen: www.nordicwalkingpalma.com / www.ergofit.at)

 

KURSE UND SCHNUPPERKURSE


Escuela Española de Nordic Walking
José Manuel Fernández, Can Picafort, Tel. 971-851954 / 607-851954. www.escuelaespañoladenordicwalking.com

Ute Michaela Moser
Alcúdia, Tel. 971-546364 / 607-917086. www.utemoser.mallorcasana.com
Einführungskurs: Sechs Stunden im Februar:
Samstag, 1. Februar, 10.30 bis 13.30 Uhr.
Sonntag, 2. Februar, 10.30 bis 13.30 Uhr  in Alcúdia    
Preis:  30 Euro (wenn man zu zweit kommt 25 Euro pro Person)

Nordic Walking Palma
Edu Gaviño, Tel. 653-688986, info@nordicwalkingpalma.com /www.nordicwalkingpalma.com

Tourismusbüro Alcúdia
Schnupperkurs: Strand von Alcúdia, Samstag, 18. Januar, 11 bis 14 Uhr.
Treffpunkt: Tourismusbüro. Kosten: 10 Euro. Stöcke werden gestellt

 

 

 

(aus MM 1/2014)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.