Pokal-Aus für Real Mallorca

Inselkicker verlieren auch das Rückspiel gegen Bilbao

Real Mallorcas Goalgetter Tomer Hemed blieb diesmal ohne Treffer.

Foto: Foto: Jaume Morey

Real Mallorca hat sich aus dem spanischen Pokalwettbewerb verabschieden müssen. Im heimischen Iberostar-Estadio verlor das Team 0:1 gegen Athletic Bilbao. Schon das Hinspiel in Bilbao hatte 0:2 aus Sicht der Inselkicker geendet.

In einem wenig berauschenden Spiel wollte Real Mallorca den Spieß umdrehen und die letzte Chance nutzen, ins Halbfinale der Copa del Rey einzuziehen. Tore waren lange Zeit Fehlanzeige.

In der 74. Minute war es dann Mallorca-Verteidiger Ramis, der den Ball ins eigene Tor schoss. Ein Missverständnis mit Keeper Calatayud, der in dieser Szene nicht gut aussah. Es blieb bei dem einen Treffer.

Mallorca-Trainer Joaquín Caparrós meinte im Anschluss an die Partie: "Jetzt müssen wir unsere ganze Konzentration auf die Liga richten." Real Mallorca befindet sich wieder einmal im Abstiegskampf.

Im spanischen Pokal kam es auch zum Kräftemessen zwischen den beiden Top-Teams des Landes. Der FC Barcelona konnte Real Madrid rauswerfen. Das Hinspiel in Madrid hatte Barça mit 2:1 gewonnen, im Rückspiel kamen die "Königlichen" nicht über ein 2:2 hinaus.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.