Noguera: "Die Straßenbahn ist unser wichtigstes Projekt"

| | Palma, Mallorca |
Palmas OB Antoni Noguera (M.) mit Politikern und Residenten im Restaurant Simply Delicious in Palma.

Palmas OB Antoni Noguera (M.) mit Politikern und Residenten im Restaurant Simply Delicious in Palma.

Foto: P. Czelinski

Beim zweiten Treffen der Reihe "Meet the Mayor" hat Palmas Oberbrürgermeister Antoni Noguera (Més) erneut ausländischen Insel-Residenten die Politik der linksgrünen Stadtregierung erläutert. Anschließend hatten die gut 30 Teilnehmer an der Gesprächsrunde die Möglichkeit, dem Alkalde Fragen zu stellen.

Noguera wurde begleitet von der städtischen Umweltdezernentin Neus Truyol und dem Kulturbeauftragten Llorenç Carrió. Das Treffen fand im Restaurant "Simply Delicious" im Santa-Catalina-Viertel statt.

Im Mittelpunkt der Diskussionsrunde stand diesmal wieder die Nachhaltigkeit. Noguera sagte, die wichtigsten Ziele des Rathauses seien die Umgestaltung des Paseo Marítimo in einen Stadtboulevard sowie der Bau einer Tramlinie, die den Flughafen Palma mit der Playa de Palma und der Innenstadt verbindet.

Zum Thema Kultur erklärte der Bürgermeister, man wolle mit den "Torres del Temple", dem alten Gefängnis und der Fábrica Can Ribas mehrere neue Kunst- und Kulturräume schaffen. In Can Ribas soll nach Fertigstellung das Symphonieorchester der Balearen einziehen.

Das Publikum bestand überwiegend aus Mallorca-Residenten aus Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Auch einige Mallorquiner lauschten den Ausführungen Nogueras mit Spannung. Organisiert wird die Gesprächsrunde vom schwedischen Mallorca-Residenten und Netzwerker Christer Söderberg. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.