Raixa ab 20. März wieder zugänglich

Hochzeiten und Familienfeiern bleiben auf dem Landsitz tabu

Raixa |
Das Landgut Raixa bei Bunyola.

Das Landgut Raixa bei Bunyola.

Foto: Foto: Jaume Morey

Der emblematische Landsitz Raixa ist nach drei Jahren der Schließung und des Umbaus erstmals wieder für Besucher zugänglich. Das historische Anwesen bei Bunyola (Abzweig an der Landstraße Palma-Sóller) kann ab dem 20. März und dann immer dienstags und donnerstags besichtigt werden. Der Eintritt ist gratis.

Wie die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" berichtet, hat der Inselrat von Mallorca (Teileigentümer des Anwesens) in seiner jüngsten Plenarsitzung die vorläufige Besuchsregelung beschlossen. Ziel ist es ferner, Nutzung und Verwaltung des Landgutes mittelfristig einem privaten Lizenznehmer zu übertragen.

Weiter legten die Lokalpolitiker im Inselrat fest, dass – anders als ursprünglich angedacht – nun doch keine privaten Hochzeits- und Kommunionsfeiern oder Familienfeste auf Raixa stattfinden können. Sehr wohl aber kann das Herrenhaus mit seinen weitläufigen Gärten für Theateraufführungen, Konzerte, Präsentationen, Arbeitstagungen und Dreharbeiten für Filme genutzt werden. Auch abendliche Empfänge mit Cocktails samt Bankett dürfen dort nach Genehmigung veranstaltet werden.

Das Landgut Raixa, das Ende des 18. Jahrhunderts dem legendären mallorquinischen Kardinal Despuig gehörte, war 2001 vom Inselrat erworben worden. Die Institution machte damals von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch, als das Anwesen an die deutsche Mode-Designerin Jil Sander veräußert werden sollte.

Info

Besuchszeiten (ab 20. März):
jeweils Dienstag und Donnerstag 10 bis 14 Uhr

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.