40-Meter-Yacht ankert auf Seegraswiese

| | Portocolom, Mallorca |

Ein Taucher der Umweltgruppe Salvem Portocolom filmte den Ankerverstoß.

Foto: Youtube: Salvem Portocolom

Die Umweltgruppe Salvem Portocolom hat ein Video in die sozialen Netzwerke gestellt. Darin ist zu sehen, wie eine Luxusyacht von 40 Metern Länge am Montag auf einer Seegraswiese vor Portocolom ankert.

Ein Hafenmitarbeiter forderte die Crew nach mehreren Stunden auf, sich einen neuen Ankerplatz zu suchen. Er hat allerdings keine Möglichkeit, den Verstoß zu sanktionieren, kritisiert die Umweltgruppe. Das Seegras sei an dieser Stelle nun beschädigt und kein Mitarbeiter der balearischen Umweltbehörde habe sich vor Ort gezeigt.

Die Posidonia ist geschützt und Schiffe dürfen auf ihr nicht vor Anker gehen. Salvem Portocolom prangert seit Jahren an, dass Skipper und Kapitäne das Verbot missachten würden. Sie fordern strengere Kontrollen der Yachten. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Paula / Vor 3 Monaten

@Nicola. Der "normale" Verstand ist bei jedem Menschen anders.

Nicola / Vor 3 Monaten

Der normale Verstand würde das einem untersagen.

Paula@web.de / Vor 3 Monaten

Immer wieder wird auf die Skipper geschimpft. Glauben Sie wirklich, dass Skipper von außerhalb die Mallorca-Presse lesen? In den Seekarten sind keine geschützten Seegraswiesen-Gebiete eingezeichnet. Ortsfremde wissen nicht, dass man in diesen Bereichen nicht ankern darf. Hier sind die Umweltschützer und die Politiker gefordert, dieses Thema verbindlich zu machen. Das Gejammer hinterher über das Verhalten von Skippern, die schon längst weiter gefahren sind ist nicht zielführend.