Hunde eines toten Deutschen aus Tierheim gestohlen

| | Cala Millor, Mallorca |
Lord war einer der Hunde des Ehepaares, er ist nun verschwunden.

Lord war einer der Hunde des Ehepaares, er ist nun verschwunden.

Foto: Alejandro Sepúlveda

Die beiden Hunde eines deutsch-russischen Paares sind aus dem Tierheim in Sant Llorenç gestohlen worden. Der Vorfall hatte sich bereits vor zwei Monaten ereignet, war aber jetzt erst bekannt geworden. Die Tiere, ein Mischling und ein American Staffordshire, gehörten einem Deutschen und seiner Ehefrau.

Der 66-Jährige kam im April 2016 in seiner Wohnung in Cala Millor zu Tode. Seine Frau (44) wurde festgenommen. Sie steht im Verdacht, ihn im Streit erstochen, zerstückelt und den Hunden zum Fraß vorgeworfen zu haben. Die Russin hatte immer ihre Unschuld beteuert, sie sagte, die Hunde hätten den Mann angegriffen und getötet.

Ein neues Gutachten eines Gerichtsmediziner könnte nun ihre Version des Vorfalls bestätigen. Zudem soll der Senior bereits 2015 mehrmals im Krankenhaus gewesen sein, weil die Hunde ihn angegriffen hatten.

Von den Tieren fehlt bisher jede Spur. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Petra / Vor 3 Monaten

Ich denke die wurden eingeschläfert,wer will denn solche Bestien das Tierheim sicher auch nicht,und vermitteln kann man die auch nicht .