Unterhaltsurteil gegen Höllenengel auf Mallorca

| Palma de Mallorca |
Polizeieinsatz gegen die Hells Angels auf Mallorca.

Polizeieinsatz gegen die Hells Angels auf Mallorca.

Foto: Vasil Vasilev

Ein Mitglied der Rockerbande Hells Angels ist auf Mallorca zu Unterhaltsleistungen für seine minderjährigen Kinder verurteilt worden. Der Mann hatte seit August 2013 die monatlichen Zahlungen von 1200 Euro versäumt und muss nun insgesamt 70.581 Euro zuzüglich 365 Tagessätzen Geldstrafe à 8 Euro berappen. Das berichtet die Tageszeitung Ultima Hora.

Laut dem Gericht war der Rocker durchaus zahlungsfähig. Dieser führt jedoch an, dass er nach der "Operation Casablanca" gegen die deutschen Hells Angels auf Mallorca in Untersuchungshaft saß und seitdem arbeitslos ist. Seine Vermögensgegenstände seien ausnahmslos vom Staat gepfändet worden. Unter anderem handelt es sich um ein eine Million Euro teures Haus im Villenviertel Son Vida, ein Ladenlokal auf Ibiza, eine Kunstsammlung sowie um Uhren im Wert von 200.000 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.