Deutscher Botschafter verkürzt Mallorca-Reise

| | Palma de Mallorca |
Wegen der Lage in Katalonien verkürzt der deutsche Botschafter Peter Tempel seinen Mallorca-Besuch.

Wegen der Lage in Katalonien verkürzt der deutsche Botschafter Peter Tempel seinen Mallorca-Besuch.

Foto: P. Lozano

Der deutsche Botschafter in Spanien, Peter Tempel, besucht Mallorca. Die offizielle Visite wird allerdings kürzer ausfallen als geplant. Als Grund nennt das Konsulat in Palma die „politische Lage in Spanien", sprich: die Katalonien-Krise.

Tempel sollte ursprünglich von Donnerstag, 12., bis Sonntag, 15. Oktober auf der Insel weilen, wird nun aber schon am Samstagmorgen wieder nach Madrid zurückkehren. Damit entfallen unter anderem ein Hintergrundgespräch mit den deutschen Medien auf Mallorca und der geplante Besuch des ökumenischen Festgottesdienstes mit Margot Käßmann anlässlich des 500-jährigen Reformations-Jubiläums.

Als Kernpunkte des Besuchs bleiben bestehen die Freitags-Termine mit hochrangigen Vertretern spanischer Behörden und ein Empfang zum Tag der deutschen Einheit am Abend. Das Fest für geladene Gäste war eigens wegen des Botschafter-Besuchs auf den 13. Oktober verlegt worden. (red)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.