Deutsche Wanderin per Hubschrauber gerettet

La Trapa, Mallorca |
Retter der Bergwacht und der Guardia Civil kümmerten sich um die gestürzte Wanderin.

Retter der Bergwacht und der Guardia Civil kümmerten sich um die gestürzte Wanderin.

Foto: Foto: Michels

Eine deutsche Urlauberin musste am Dienstagnachmittag per Helikopter gerettet werden, nachdem sie sich beim Wandern verletzt hatte. Die Frau war während einer geführten Tour in der Nähe der Klosteranlage "La Trapa" an der Südwestküste von Mallorca schwer gestürzt und zog sich dabei offenbar eine Fraktur des Beines zu. Bis zum Eintreffen der Retter kümmerten sich ihre Begleiter um die Dame, dann wurde sie in eine Klinik geflogen.

Ein weiteres Mitglied der Wandergruppe musste ebenfalls ärztlich betreut werden. Der Mann war nach Angaben der Tageszeitung Ultima Hora unterkühlt, musste aber nicht mit in die Klinik genommen werden, sondern konnte mit der Wandergruppe zum Ausgangspunkt zurückkehren. Im Einsatz waren die Guardia Civil, die Bergwacht und die Feuerwehr. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.