Demonstration für Kriegsdenkmal

Palma de Mallorca |
Bereits im Oktober hatten Mitarbeiter der Stadtwerke Gesteinsproben des Denkmals entnommen.

Bereits im Oktober hatten Mitarbeiter der Stadtwerke Gesteinsproben des Denkmals entnommen.

Foto: Foto: M. A. Cañellas

Rund 500 Personen haben am Samstag in Palma de Mallorca gegen den Abriss des umstrittenen Kriegerdenkmals im Sa-Feixina-Park am Rande des Viertels Santa Catalina demonstriert. Die Versammlung wurde von der Organisation "Salvem Sa Feixina" (Retten wir Sa Feixina) organisiert. Man wolle zu Konsens und Dialog im Bezug auf den geplanten Abriss aufrufen.

Die linke Stadtregierung im Rathaus will das Denkmal beseitigen und ins Museum schaffen. Dagegen rührt sich aber in der Bevölkerung Widerstand. Die konservative Oppositionspartei PP hat vor geraumer Zeit gemeinsam mit Anwohnervereinigungen beim Inselrat von Mallorca den Schutz des Monuments beantragt. Auch der Verein der Altstadtbewahrer hat sich für den Erhalt des Denkmals stark gemacht, nachdem es bereits 2010 zu einem Antikriegs-Denkmal umgewidmet worden war. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.