Fischer gehen auf Urlauberfang

Mallorca |
Fischerromantik vor Mallorca.

Fischerromantik vor Mallorca.

Foto: Foto: UH

Bereits im kommenden Frühjahr soll das Gesetz in Kraft treten, das es den Berufsfischern auf Mallorca und den Nachbarinseln erlaubt, Touristen mit an Bord zu nehmen. Das hat der Geschäftsführer des Fischereiverbandes, Antoni Garau, gegenüber „Ultima Hora” bestätigt. Am 23. Dezember endete die Einspruchsfrist gegen das Dekret.

Nach Garaus Worten soll die Regelung Zusatzeinnahmen für die Fischer generieren und die Fischerei den Menschen näherbringen, sprich: Man verspricht sich auch Werbung für die Branche und ihre schwierige Arbeit. Garau stellt aber klar: „Es geht nicht darum, umzusatteln. Wir reden nur von einem Zusatzangebot.” Er macht auch keinen Hehl daraus, dass die Meinung unter den Fischern selbst gespalten ist. Es werden ihnen selbst überlassen sein, ob sie Touristen an Bord nehmen wollen oder nicht.

Laut Garau ist daran gedacht, dass Boote unter acht Metern zwei Gäste aufnehmen können, Boote zwischen acht und zwölf Metern bis zu vier und Schiffe zwischen zwölf und 20 Metern bis zu acht. Noch nicht festgelegt sind Zusatzangebote wie Besuche der Fischereibörse oder Degustationen. Auch die Art der Sicherheitsvorkehrungen muss noch festgelegt werden. (red)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Gute Idee, denn das Meer ist doch leer gefischt. Und sie müssen irgendwie auch überleben. Wenn jemand sagt, sie wären daran mitschuldig, sehe ich das nicht, denn keiner von denen betrieb einen grossen Trawler oder eine Fischfangfabrik auf See.

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Gute Idee, denn das Meer ist doch leer gefischt. Und sie müssen irgendwie auch überleben. Wenn jemand sagt, sie wären daran mitschuldig, sehe ich das nicht, denn keiner von denen betrieb einen grossen Trawler oder eine Fischfangfabrik auf See.

chd / Vor über 2 Jahren

Gute Idee! Evtl. eine Marktlücke! Viel Glück!

Rainero / Vor über 2 Jahren

Das ist mal eine gute Idee. Das wäre mal eine schöne Abwechslung im Urlaub. Man darf jetzt nur nicht gleich die Preise zu hoch hängen.