Palma streicht Parkplätze vor Kathedrale

Palma, Mallorca |
Gehören ab dem 18. Januar der Vergangenheit an: Parkende Autos vor "La Seu".

Gehören ab dem 18. Januar der Vergangenheit an: Parkende Autos vor "La Seu".

Die Stadt Palma streicht die 26 Parkplätze an der Aussichtsplattform vor der Kathedrale. Ab dem 18. Januar dürfen Anwohner ihre Fahrzeuge nicht mehr unmittelbar vor Palmas wichtigster Touristenattraktion abstellen. Das hat die Stadtverwaltung jetzt der Nachbarschaftsvereinigung des Viertels mitgeteilt.

Bislang war es für Inhaber der so genannten "Acire"-Karte, einer Anwohnerparkkarte für die Altstadt, möglich, ihr Fahrzeug unmittelbar vor dem Gotteshaus abzustellen.

Als Alternative sollen sie zu Sonderkonditionen im nahe gelegenen Parkhaus an der Avenida Antoni Maura parken können, für 300 Euro im Jahr jeweils von 18 bis 10 Uhr am nächsten Tag sowie am Wochenende 24 STunden. 

Palmas Verkehrsdezernent Joan Ferrer nennt als Grund für diese Maßnahme Denkmalschutz. "Es gibt keine vergleichbaren historischen Zentren, die Parken vor einer gotischen Kathedrale dieser Bedeutung wie der unseren erlauben würden", teilt Ferrer in einem Rundschreiben mit.

Im Übrigen sei bereits die Parkerlaubnis ein Fehler gewesen und sollte von der Vorgängerregierung bereits gestrichen werden, fügte er hinzu.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.