Stürmische Winde werfen "Emma" an Land

Port d'Andratx, Mallorca |
Wind und Wellen warfen die "Emma" an Land.

Wind und Wellen warfen die "Emma" an Land.

Foto: Foto: Michels

Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern haben in Port d'Andratx eine Segelyacht losgerissen. Die "Emma" war zwar an einer Boje verankert gewesen, doch Wind und Wellen trieben sie ab und warfen sie an Land. An Bord befand sich niemand, so dass keine Verletzte zu beklagen waren.

Das balearische Wetteramt hatte bereits für Mittwoch eine Unwetterwarnung der Warnstufe Gelb ausgegeben (das ist die die niedrige von drei Risikostufen). Sie wurde auch für Donnerstag aufrechterhalten. Von der Windgefahr sind weite Teile der Insel mit Ausnahme des Nordens betroffen. Die Warnung für raue See gilt für alle Küstenbereiche.

Der Wind weht meist aus Süd und Südwest. Er führt zum Teil wärmere Luftmassen nach Mallorca. So sollen die Höchstwerte tagsüber auf 17 bis 20 Grad steigen, nachts liegen die Temperaturen bei 10 bis 13 Grad. Der Himmel soll weiter aufklaren. Am Donnerstagvormittag waren noch reichlich Wolken über Mallorca zu sehen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.