Hausdurchsuchung bei Palmas Lokalpolizei

Platja de Palma, Mallorca |
Das Archivfoto zeigt eine frühere richterliche Hausdurchsuchung in der Hauptwache der Lokalpolizei in Palma.

Das Archivfoto zeigt eine frühere richterliche Hausdurchsuchung in der Hauptwache der Lokalpolizei in Palma.

Foto: Foto: Alejandro Sepúlveda

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben einen ranghohen Inspektor der Lokalpolizei in Palma festgenommen. Der Mann wurde am Montag an seinem Arbeitsplatz im Polizeihauptquartier in Gewahrsam genommen und anschließend zur richterlichen Vernehmung mitgenommen. Sein Büro und sein Spind wurden durchsucht.

Die Aktion der Nationalpolizei steht in Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Polizeiskandal von Palma de Mallorca. Eine Reihe von Beamten der Lokalpolizei stehen im Verdacht, die Bars und Lokale an der Playa de Palma mit zweierlei Maß kontrolliert zu haben. Ihnen werden unter anderem Korruption, Rechtsbeugung und die Bildung einer organisierten Vereinigung vorgeworfen.

Der jetzt am Montag festgenommene Beamte soll bis zum Jahre 2000 Polizeichef an der Playa de Palma gewesen, berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Dienstag. Die Ermittler der Nationalpolizei sollen den Inspektor angeblich mit reichlich Belastungsmaterial konfrontiert haben.

Nähere Details wurden nicht bekannt, da das Ermittlungsverfahren vom Gericht vorläufig als geheim eingestuft ist. Seit Jahresbeginn waren bereits mehrere hochrangige Beamte der Lokalpolizei festgenommen und nach ihrer Vernehmung gegen Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden.

Die Lokalpolizei dankte ihren Kollegen von der Nationalpolizei am Montag für die mit "Diskretion und Respekt" durchgeführten Hausdurchsuchung an der Hauptwache in der Sant-Ferran-Straße. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.