Deutscher verursacht tödlichen Unfall bei Sa Pobla

34-jährige Fahrerin stirbt. Unfall ereignete sich am Samstag vor Sonnenaufgang

Sa Pobla, Mallorca |
Vollständig zerstört: Der Focus des Unfallopfers.

Vollständig zerstört: Der Focus des Unfallopfers.

Foto: Foto: Vasil Vasilev

Ein Frontalzusammenstoß auf der Straße von Alcúdia nach Inca hat am frühen Samstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Nach einem Bericht der Tageszeitung Ultima Hora handelt es sich bei dem Unfallverursacher um einen Deutschen. Offenbar hatte der Mann bei einem riskanten Überholmanöver die Entfernung zum Gegenverkehr falsch eingeschätzt.

Nachdem er einen Opel überholt hatte, kam der Mann mit seinem Saab nicht mehr rechtzeitig auf die rechte Spur zurück und stieß mit dem Ford Focus einer 34-jährigen Frau zusammen. Auch der gerade überholte Opel wurde in Mitleidenschaft gezogen, alle drei Autos landeten im Straßengraben.

Die 36-jährige Fahrerin des Focus erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass sie im Krankenhaus von Inca starb. Der gleichaltrige Deutsche kam ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Straße zwischen Alcúdia und Inca, kurz vor Beginn der Autobahn, wurde komplett gesperrt.

Der Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden vor Sonnenaufgang. Nach ersten Ermittlungen hatte die Frau ihren Mann auf dem Weg zur Arbeit begleitet. Der Beifahrer erlitt nur leichte Verletzungen. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

ChD / Vor über 3 Jahren

Tragisch so ein Unglück. Ich gedenke der Toten, herzliches Beileid an die Angehörigen.

Diese Strecke ist brandgefährlich! Ich muss sie auch jeden Tag fahren und bin während der Fahrt dieses Teilstücks absolut höchstkonzentriert. Diese Strecke wird als Rennstrecke missbraucht! Bei Tempo 95 (erlaubt ist 100!!) werde ich von hinten gegängelt, Autos überholen tlw. 2 - 3 Fahrzeuge, -riskante Überholmanöver sind hierbei an der Tagesordnung. Hier gehört absolutes Überholverbot und Höchsttempo 90 eingerichtet. Überholen im Kreisel ist auch keine Seltenheit. Hier sollten mehr Verkehrs- bzw. Geschwindigkeitskontrollen stattfinden. Auch ich musste mal langsamer werden, weil so ein Verrückter unbedingt knapp überholen musste und das bei Nacht! Es macht mich wütend, wenn jemand Unschuldiger wg. unnötiger Raserei und riskanter Manöver sterben muss. Hoffentlich passiert hier mal was!