Kältewelle überrollt Mallorca

Bergstraßen wegen Schnee gesperrt

Im Tramuntana-Gebirge sind seit Mittwochmorgen Schneeräumfahrzeuge im Einsatz.

Im Tramuntana-Gebirge sind seit Mittwochmorgen Schneeräumfahrzeuge im Einsatz. Foto: Straßenmeisterei

Im Tramuntana-Gebirge sind seit Mittwochmorgen Schneeräumfahrzeuge im Einsatz.Verschneite Landstraße im Tramuntana-Gebirge.

Wegen Schneefalls in den Bergen haben Mallorcas Behörden am Mittwoch die Landstraße Ma-10 im Tramuntana-Gebirge gesperrt. Am Nachmittag wurde auch der Aufstieg von Caimari bei Selva zum Pass Coll de Sa Batalla unweit des Klosters von Lluc gesperrt. Das Fahrverbot erstreckt sich damit auf insgesamt 32 Kilometer Bergstrecken. Bereits am Vormittag war der Abschnitt vom Abzweig zur Sa-Calobra-Schlucht (in der Nähe des Klosters Lluc) bis zum Aussichtspunkt Mirador de Ses Barques unweit von Sóller und Fornalutx gesperrt worden. An der gesperrten Route liegen auch die Stauseen der Tramuntana.

Nach Angaben des Inselrates von Mallorca, der für die Landstraßen zuständig ist, sind in den Bergen insgeasmt vier Scheeräumfahrzeuge im Einsatz.

In Palma setzte am Vormittag Regen ein, in Höhen oberhalb von 800 Metern schneite es. Die Sicht auf die Berge ist vom Flachland aus jedoch wegen der dichten Bewölkung bislang nicht möglich. Mit einem Aufklaren wird am Donnerstag gerechnet.

Die Winterfront überrollt unaufhaltsam Mallorca. Der kälteste Zeitpunkt wird für diesen Freitag und in der Nacht auf Samstag erwartet. Dann werden die Tageshöchstwerte nach Angaben des balearischen Wetteramtes 6 bis 8 Grad nicht übersteigen. Nachts fällt das Quecksilber auf null bis minus 3 Grad. Sprich: Es ist in weiten Teilen der Insel mit Glatteis zu rechnen.

Unterdessen haben die Meteorologen ihre Wetterwarnungen wegen stürmischer Winde und rauem Seegang von der Risikostufe Gelb auf Orange intensiviert. Betroffen sind die Süd-, West- und Nordküste Mallorcas. 

Die weiteren Aussichten: Aus den Wolken fällt in den kommenden Tagen stellenweise stärkerer Regen oder Hagel. Die Schneefallgrenze liegt bei 500 Metern, teilweise sogar bei 300 Metern. Der Wind weht meist aus Nord, die Böen können je nach Lage am Mittwoch Spitzengeschwindigkeiten zwischen 70 und 80 Stundenkilometern erreichen. Am Donnerstag und Freitag lässt der Wind allmählich nach. (as)

(aktualisiert um 18.30 Uhr. Neu: Auch Strecke Caimari - Lluc gesperrt)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.