Kasino: Nichts geht mehr

Städt lässt ehemaligen Bingo-Palast versiegeln

Palma de Mallorca |
PALMA. CASINOS. CORT PRECINTA LAS OBRAS DEL FUTURO CASINO TEATRO BALEAR.

palma precinto casino teatro balear foto morey palma precinto casino teatro balear foto morey

Foto: J. MOREY

"Rien ne va plus": Die städtische Baubehörde hat den ehemaligen Bingo-Palast in der Altstadt von Palma de Mallorca schließen lassen. In dem Gebäude sollte ein Spielcasino entstehen. Im Rathaus jedoch will man den Ausbau der Einrichtung nicht genehmigen, weil man ihn mit städtebaulichen Normen für unvereinbar hält.

Der Betreiber des Kasinos, der 2013 den Zuschlag für den Bau einer zweiten Spielhalle bekommen hatte, war bereits von den Stadtobersten abgemahnt worden, weil er offenbar ohne Genehmigung mit den Bauarbeiten begonnen hatte. Vor zwei Tagen dann drohte die Stadt mit der endgültigen Schließung, sollten die Arbeiten weitergehen. Nun hat sie ihre Drohung wahrgemacht und das Gebäude versiegelt.

Bei der Aktion am Mittwoch kam es offenbar zu tumultartigen Szenen, weil Vertreter des Kasinos den Beamten den Zugang zu den Räumlichkeiten verweigern wollten. Ein Mitarbeiter des Kasinos erstattet Anzeige und gab vor, von Polizeibeamten geschubst und gestoßen worden zu sein. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.