Besetzte Pferderanch wird geräumt

Nationalpolizei mit zahlreichen Beamten vor Ort

| S'Aranjassa, Mallorca |
Polizeieinsatz bei S'Aranjassa auf Mallorca.

Polizeieinsatz bei S'Aranjassa auf Mallorca. Foto: UH

Auf der mutmaßlich besetzten Pferderanch "La Paz" bei S'Aranjassa auf Mallorca läuft seit Dienstagvormittag ein Großeinsatz der Nationalpolizei. Nach Angaben der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora sind mindestens sieben Fahrzeuge der Nationalpolizei vor Ort. Auch eine Kommission des Gerichts war erschienen.

Wie es heißt, soll die Zwangsräumung begonnen haben. Allerdings könne der Einsatz einige Tage andauern, da etwa 30 Pferde abtransportiert werden müssten.

Laut Medienberichten war das Anwesen der britischen Familie Porter von einem Sinti- und Roma-Clan besetzt worden. Andererseits war auch ein angeblicher Mieter aufgetaucht, der behauptet, einen gültigen Pachtvertrag zu besitzen und die "Gitanos" rechtmäßig als Helfer zu beschäftigen. Im ersten Anlauf war die Zwangsräumung deswegen gescheitert, die Eigentümer wurden zunächst auf den Gerichtsweg verwiesen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

ChD / Vor über 3 Jahren

Na, Gott sei Dank!! Wohl mal eine gute Entscheidung ohne den zeitlich nervtötenden juristischen Weg zu gehen! Wer glaubt denn so was, dass eine Engländerin einer Roma-Sippe eine Finca für einen Peanuts-Preis überlässt? Hoffe, es ist alles mehr oder weniger heil geblieben. Haben die wohl noch die Pferde frei gelassen??

Wolpas / Vor über 3 Jahren

Das diese Farce so lange gedauert hat ist eine absolute Frechheit .Berichten Sie bitte auch mal über die Schäden , die dieses Pack hinterlassen hat. Alle in ein Boot , Ruder blockieren und Abfahrt !

Mike / Vor über 3 Jahren

Na, war wohl nix mit "Mietvertrag in die Kamera halten..." Wie ich vermutet hatte *gg