Deutsche Polizisten erhaschen Taschendieb in der Schinkenstraße

Beamte urlaubten an der Playa de Palma

Die Straße Pare Bartomeu Salvà  (Archivfoto) ist bekannt als "Schinkenstraße" und zieht mit ihren Bierlokalen zahllose Urlauber

Die Straße Pare Bartomeu Salvà (Archivfoto) ist bekannt als "Schinkenstraße" und zieht mit ihren Bierlokalen zahllose Urlauber an.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Zwei auf Mallorca urlaubende Polizeibeamte aus Deutschland haben einem Taschendieb an der Playa de Palma das Handwerk gelegt. Sie hielten sich in einem Bierlokal in der als "Schinkenstraße" bekannten Vergnügungsmeile auf, als ein 31 Jahre alter Kleinkrimineller einem von ihnen die Geldbörse aus der Tasche zog.

Die beiden Polizisten griffen zu, hielten den Mann fest und riefen spanische Kollegen herbei. Diese nahmen den Taschendieb fest, berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Freitag. Es handle sich um einen rumänischen Staatsangehörigen, der an der Playa de Palma als Taschendieb bereits einschlägig bekannt geworden ist.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gunnar aus Arta / Vor über 4 Jahren

Weil Karin nicht die Gesetze macht o machen darf ! Sondern Politiker mit ihrem Wissen mit Immigrations Hintergrund u sonstiges.....

Bernd / Vor über 4 Jahren

Ich sag nur Löwensenf !

Karin / Vor über 4 Jahren

EU hin oder her: Warum werden stadtbekannte Wiederholungstäter mit ausländischen Pässen nicht in ihr Heimatland verbracht? Das Image der Playa de Palma sollte hier im Vordergrund stehen.

NORDMANN / Vor über 4 Jahren

Wie war das ??? Herzlich Willkommen in der EU !!!!!! Grenzen aufgemacht um solche asozialen es leichter zumachen.Nicht nur das sie einen beklauen,sondern auch noch einen die Nerven rauben. Das nennt sich Menschen miteinander ! Wo soll das noch hinführen alles. Gruss Nordmann