Strampeln und Pinkeln

Urinierende Radfahrer verärgern Anwohner in Port d'Andratx

Urinierende Radfahrer in Port d'Andratx.

Urinierende Radfahrer in Port d'Andratx.

Foto: Foto: Michels
Urinierende Radfahrer in Port d'Andratx.Auf frischer Tat ertappt: Urinierender Radfahrer an der Gartentüre.

Vor dem großen Ritt noch einmal schnell die Blase entleeren: Das Motto von Hunderten von Radfahrern, die jeden Morgen in Port d'Andratx auf ihr Vehikel steigen, erzürnt die Anwohner. Denn die sportlichen Strampler pinkeln gerne an Büsche und Zäune des Startplatzes unweit der öffentlichen Finca Can Fasser. Jetzt wurden sie von den Anwohnern "in flagranti" fotografiert.

"Ihr Schweine, so etwas macht Ihr in Deutschland sicher nicht", schimpfte ein aufgebrachter Bürger, wie Reporter der spanischen MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" vor Ort beobachteten. Bei vielen der Wildpinkler handelt es sich um deutsche und schweizerische Rad-Urlauber.

Fakt ist, dass Radreiseveranstalter ihre Gäste aus dem Norden den Insel per Bus nach Port d'Andratx in den Südwesten Mallorcas karren, wo die Freizeitsportler auf das Fahrrad umsteigen und über die Berge wieder nach Pollença und Alcúdia zurückradeln. In der Hochsaison des Radtourismus sind das jeden Morgen bis zu 200 Radfahrer. Viele von ihnen erleichtern sich vor dem Aufsitzen  noch einmal rasch ...  

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mallorcaradler / Vor über 4 Jahren

Unglaublich, wie groß doch der Hass auf Radfahrer ist. Es gibt mit Sicherheit immer Ausnahmen bzw. welche, die es übertreiben und in einen Privatgarten pinkeln. Aber immer werden Alle über einen Kamm geschoren.. Radfahren ist für viele der schönste Sport der Welt. Den lassen wir uns auch durch so ein paar unsportliche, dicke Couchpotatoes nicht verderben :)

Strizzia / Vor über 4 Jahren

Es gibt genügend Streckenabschnitte auf einer Tour durch Mallorca, wo man ungestraft Pinkeln kann. Da die meisten Radler aber in der Gruppe fahren, wollen sie die Gruppe zum Pinkeln nicht verlassen. Abhilfe schaffen würden aufgestellte öffentliche, mobile WCs in Port Alcudia. Den vielen Gästen, die hier mit dem Fahrrad unterwegs sind und damit die Umwelt schonen, sollte mehr Aufmerksamkeit für dieses Pinkelproblem gewidmet werden. Und eine volle Blase ist nun mal eine volle Blase...

Valerie Lupe / Vor über 4 Jahren

@HOLGER KLESSA !!!!! Sie will ich mal sehen wenn sie ein Haus besitzen und jeder ihre besagte Notdurft verrichten bei ihnen im garten. Solche Aussagen von ihnen schließt bei mir, das sie der Radler sind !

Holger Klessa / Vor über 4 Jahren

Aber irgendwo muß man doch seine Notdurft verrichten? Ich bin auch dagegen, aber wenns nun mal nicht anders geht. Ich möchte mal sehen wenn alle in eine Cafeteria gehen.

Dios / Vor über 4 Jahren

Die beste Alternative u Effekt volle Reaktion ist !!!! Vor 150€ Geldstrafe Fahrrad sicherstellen bis der Urlaub zu Ende ist u das rückticket muss vorgezeigt werden, da sonst keine Freigabe möglich !!!! In Germany ist es eine Anzeige " öffentliches ergenis " Kostet auch € Kein Pardon egal wer es ist an erwachsen gesunden Menschen ! Wer sein schniedel raushält u sie Natur beschmutzt, kann gern zur Kasse gebeten werden. Glaubt mir bei der Sache überlegen die es sich 2 x und es spricht sich schnell rum bei den radel Fans.

gueni / Vor über 4 Jahren

In D würden sie in vielen Städten eine Strafe bezahlen sollte man auch einführen.