Verträumte Buchten bei Portocristo weiterhin nur schwer erreichbar

Landbesitzer erschweren Zugang zu den Calas Varques, Magraner und Sequer

Cala Sequer |
Die Cala Sequer ist nur über eine private Finca zu erreichen

Die Cala Sequer ist nur über eine private Finca zu erreichen.

Foto: Foto: Ultima Hora

Auch in diesem Sommer werden Liebhaber abgelegener Buchten Schwierigkeiten haben, problemlos einige der kleinen Strände im Osten von Mallorca zu erreichen. Das Rathaus von Manacor und Landbesitzer, über deren Grundstücke die Calas Sequer, Magraner und Varques zu erreichen sind, haben keine Einigung über ein Wegerecht erzielt.

Obwohl es schon seit Jahren Verhandlungen mit den Fincabesitzern gibt, um die Buchten südlich von Portocristo für Besucher samt offiziellen Duchgangswegen und Parkmöglichkeiten zu öffnen, sind nach Angaben der Stadt Manacor von zwei der drei Grundbesitzer keine konkreten Vorschläge im Rathaus eingegangen.

Lediglich für den Durchgang zur Cala Sequer sei der Vorschlag für einen offiziellen, alternativen Weg zur Bucht eingereicht worden. Die Besitzer des Geländes, auf deren Grundstück sich auch das Landhotel "Son Josep de Baix" befindet, wollen damit verhindern, dass Strandgänger auf ihrem Weg zur Bucht direkt am Fincahotel vorbeilaufen.

Die vorgeschlagene Alternative muss nun von Manacor als offizieller Weg genehmigt werden. Dazu ist das  Rathaus allerdings nur bereit, wenn die Fincabesitzer zusätzlich das Durchgangsrecht zu einer zweiten, kleineren Bucht nahe der Cala Sequer gewähren (siehe Landkarte).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

tina / Vor über 3 Jahren

soso