Mai auf Mallorca bisher nur mäßig gebucht

Nach Rekorden zu Ostern wird es nun ruhiger

Zu Ostern herrschte auf Mallorca bereits bestes Wetter.

Zu Ostern herrschte auf Mallorca bereits bestes Wetter. Foto: UH

Zu Ostern herrschte auf Mallorca bereits bestes Wetter.Zu Ostern herrschte auf Mallorca bereits bestes Wetter.Zu Ostern herrschte noch Hochbetrieb auf Mallorcas Flughafen.

Jubel über die Ostertage, Sorge um den Monat Mai: Die Hoteliers auf Mallorca durchlaufen momentan ein Wechselbad der Gefühle. Zuerst die gute Nachricht: Nach Auskunft des mallorquinischen Hoteliersverbandes Fehm (Federación Empresarial Hotelera de Mallorca) lag die Bettenbelegung in der Osterwoche mit durchschnittlich 70 Prozent höher als erwartet. Das seien die besten Zahlen seit 2002. Es sei mit einer Belegung von 62 Prozent gerechnet worden. 73 Prozent aller Hotels hätten zu Ostern bereits geöffnet, erklärte Fehm-Vorsitzende Inmaculada de Benito.

Besorgt sind die Touristiker indessen über die Zeit zwischen Ostern und den Sommerferien: Trotz Rekordbuchungen für die Sommermonate fällt die Zahl der Mallorca-Besucher im Mai um 15 bis 20 Prozent geringer aus als im Vorjahr. Bisher seien die Häuser in diesem Monat nur zur Hälfte gebucht, sagte de Benito. Besser sieht es beim Agrotourismus aus: Reservierungen für Landhäuser auf Mallorca liegen laut des Verbandes Abati (Associació Balear d'Agroturismes i Tursime d'Interior) bereits im Mai um 15 Prozent über denen der Strandhotels.

Hektisch ging es am Osterwochenende am Flughafen Son Sant Joan zu. Dort wurden allein allein am Ostersamstag - dem wichtigsten An- und Abreisetag in der Karwoche - laut Betreibergesellschaft Aena 98.000 Passagiere abgefertigt. Insgesamt sei die Zahl der Reisenden während der Osterfeiertage gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent gestiegen.

Wer auf der Insel weilte, konnte sich jedenfalls schon mal über herrlichstes Frühsommerwetter freuen. Bei Temperaturen bis 25 Grad und leichtem Wind waren fast alle Strände der Insel gut besucht. Zum Schwimmen war das Meer mit 16 Grad zwar noch etwas frisch, viele Gäste wateten aber schon genüsslich mit den Füßen durchs Wasser. Auch zahlreiche Fahrradfahrer, Spaziergänger oder Jogger , die zur Semana Santa aus nördlicheren Gefilden angereist waren, tankten die ersten warmen Sonnenstrahlen der Saison.

Die große Welle der Mallorca-Gäste war auch in der Inselhauptstadt deutlich zu spüren. Am Abend des Karfreitag säumten Tausende Schaulustige die Straßen der Innenstadt, um eine der berühmten Osterprozessionen zu erleben, am Samstag ging es dann deutlich profaner zu: Palma-Besucher nutzten die geöffneten Geschäfte zum Einkaufsbummel, oder erkundeten die Stadt bei Sightseeing, Museumsbesuchen oder genossen einen Kaffee in der Sonne.

Wettertechnisch hätte es in diesem Jahr zu Ostern übrigens nicht besser laufen können: Die Insel zeigte sich während der "Semana Santa" von ihrer sonnigsten Seite, zuletzt sanken die Temperaturen jedoch und es soll bis zum Wochenende noch wechselhaft bleiben. (am)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Karl / Vor über 4 Jahren

Der Service auf der Insel ist auch häufig sehr dürftig. Z.Bsp.: Ein Hotel bietet Radtouren an. Auf Nachfrage bestehen diese aus der Aushändigung einer kleinen Wanderkarte. Das Angebot mit den Gästen Touren durchzuführen wird energisch abgelehnt.