Galgenfrist für freie Oberkörper auf Mallorca

Ab dem 1. Mai ist es verboten, halbnackt durch Palma zu spazieren

|
Sollen aus dem Stadtbild von Palma de Mallorca verschwinden: Touristen in Badebekleidung.

Sollen aus dem Stadtbild von Palma de Mallorca verschwinden: Touristen in Badebekleidung.

Foto: Foto: Pilar Pellicer

Kaum hat auf Mallorca die Saison begonnen, schon sind sie wieder da. Touristen, die nur in Badebekleidung mit freiem Oberköper und nackten Beinen durch die Altstadt von Palma spazieren. Doch bereits ab dem 1. Mai soll genau dieses Verhalten unter Strafe stehen. Dann tritt die neue Ordenanza Cívica, die städtische "Verordnung für gutes Benehmen", in Kraft.

"Wir dulden Touristen in Badebekleidung an den Straßen entlang der Strände, aber es kann nicht sein, dass in einer Stadt wie Palma Leute nur in Badehose oder Bikini herumlaufen", sagte der Tourismusdezernent der Stadt, Álvaro Gijón. Wer einen Besuch der Balearen-Metropole plant, sollte sich also etwas überziehen, sonst kann es teuer werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rainero / Vor über 4 Jahren

Wir sind auch als Touristen in erster Linie als Gäste im Land , somit haben wir uns auch als solche zu benehmen. Das betrifft nicht nur die Kleiderordnung. Wir würden ja bei uns auch nicht durch z.B. Hamburg in der Badeshorts gehen.

Juan / Vor über 4 Jahren

Immer Kritik ausüben ? Aber selber nicht besser sein hier Frau Moldau.... Krieg anfangen können viele ? Aber beenden wenige. Was soll das hier alles werden wenn es fertig ist ? Kommentar abgeben zum Thema hier in der tollen Zeitung. Aber nicht auf privat Personen ohne zu kennen. Reagieren sie auf alles im Leben ? Haben sie doch nicht nötig. Bleiben sie höfflich u sachlich u menschlich. Es grüßt der Juan

Sanja / Vor über 4 Jahren

Ach@ ( Karin Moldau ) zeig doch Herz u nicht so spießig sein auf unsere DEUTSCHEN Mitbürger ;)

Karin Moldau / Vor über 4 Jahren

@thomas bevor ich andere Menschen kritisiere, würde ich Ihnen empfehlen, einen Rechtschreibkurs zu belegen. Mit T-Shirt versteht sich

Karin Moldau / Vor über 4 Jahren

Warum zieht man das nicht auf der ganzen Insel durch. Es ist widerlich, abstoßend und eine Unverschämtheit

Felipe Nunez / Vor über 4 Jahren

In den USA ist vor Lokalen der Hinweis: "No shirt, no service!" gang und gäbe.

Inselfreund / Vor über 4 Jahren

@ Thomas, falls Sie mich meinten ist es OK, ist halt Ihre Meinung, nur vermisse ich in Ihrem Post dann ebenfalls etwas Produktives oder Sinnvolles :) Man macht sich halt mit seiner Meinung nicht bei allen beliebt, aber darum geht es mir auch nicht! falls Sie nicht mich meinten, wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie schöne Ostertage

an alle anderen ebenfalls erholsame Ostern

LG Inselfreund

BARBAROS DA SILVA / Vor über 4 Jahren

Hola;) Da sprichst du mir aus der sehle @Maik... Mich nervt das auch unheimlich wie penetrant die manchmal sind... Am schlimmsten in Palma angefangen vom Mc fit Studio Parkplatz bis hoch zum Block House und ab da noch bis hoch zum Museum die Parkplätze... Es ändert sich noch viel hier auf Mallorca zum Vorteil der Mitmenschen.

Mike / Vor über 4 Jahren

Da das zum Punkteplan diverser "Maßnahmen" gehört wie am Jahreswechsel bekanntgegeben: kann man jetzt auch auf das Verschwinden der Parkeinweiser hoffen?

Thomas / Vor über 4 Jahren

Unter mir,muss er sein Senf aber auch überall abgeben und nix produktives o sinnvolles dazu geschrieben, Hauptsache Kommentar.Dann bleib doch zuhause wenn es stört. Meine güte ......