Drei Verletzte bei Bootsexplosion in S'Estanyol

Motor ging kurz vor dem Ablegen in Flammen auf

Die Feuerwehr löschte das brennende Boot.

Die Feuerwehr löschte das brennende Boot.

Foto: Foto: Vasil Vasilev

Ein lauter Knall und schwarze Rauchwolken waren die Folge einer Explosion, die sich am Sonntagnachmittag auf einem Motorboot im Yachthafen von S'Estanyol im Süden von Mallorca ereignet hat. Das österreichische Eignerehepaar sowie ein Hafenangestellter wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Die Unfallopfer wurden mit Verbrennungen und Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Explosion des Motors hatte sich kurz nach dem Anlassen ereignet. Das Schiff hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht von der Anlegemole abgelegt. Mitarbeiter des Yachtclubs eilten herbei und schleppten das brennende Boot aus dem Hafenbecken, um ein Übergreifen des Feuers auf andere Schiffe zu verhindern.

Die Flammen wurden anschließend von der Feuerwehr gelöscht. Die Ursache der Explosion wird nun von der Polizei untersucht.

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.