Deutscher Tourist wegen Vergewaltigung vor Gericht

Streit nach Sex mit einem Transvestiten

Wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung muss sich ein deutscher Tourist (25) auf Mallorca vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft fordert acht Jahre Haft. Der Urlauber befindet sich seit Juni in Untersuchungshaft. Nach dem Sex war der Streit mit einem Transvestiten in El Arenal eskaliert.

Wie die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" am Freitag berichtete, war der Deutsche anscheinend davon ausgegangen, für die Dienste einer Prostituierten zu bezahlen. Bei dem Transvestiten, der als Frau verkleidet war, handelte es sich jedoch um einen Mann.

Beim anschließenden Streit um Dienstleistung und Geld kam es zu Handgreiflichkeiten. Der Deutsche soll den Spanier geschlagen haben. Das wurde auf offener Straße von zwei Polizeibeamten in Zivil gesehen. Es kam zur Festnahme. (as) 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

stefan mundt / Vor über 4 Jahren

die Mann/Frau darf doch garnicht auf öffentlicher strasse sich anbieten fuer geld wenn dann nur in einer wohnung !

Hadi / Vor über 4 Jahren

Sowas kann dann passieren