Palma pflanzt 823 neue Bäume

Stadt setzt auf Tamarisken, Schnurbäume und Eschen

Die Arbeiten zum Anpflanzen neuer Bäume begannen bereits im Dezember.

Die Arbeiten zum Anpflanzen neuer Bäume begannen bereits im Dezember. Foto: Rathaus Palma

Die Balearen-Metropole auf Mallorca wird grüner: Die Stadtverwaltung von Palma will in diesem Winter 823 Bäume pflanzen. Zum Teil werden kranke und abgestorbene Straßenbäume ersetzt. Die Hauptexpemplare sind mittelhohe sommergrüne Bäume wie der Japanische Schnurbaum (Sophora japonica) oder die Schmalblättrige Esche (Fraxinus angustifolia).

Eine dritte Baumart, die zum Einsatz kommt, ist die Französische Tamariske (Tamarix gallica). Die Arbeiten haben bereits im Dezember begonnen, 147 Bäume wurden gepflanzt. Wie das Rathaus mitteilte, ist es das Ziel des Grünamtes, die Artenvielfalt unter den Stadtbäumen zu verbreitern. So sollen keine Bäume gepflanzt werden, deren Art bereits fünf Prozent des Baumbestandes überschreitet.

In den Straßen von Palma sowie auf den öffentlichen Plätzen gibt es den Angaben zufolge 32.057 Bäume. Davon sind 1482 Palmen. Das macht einen Anteil von 4,6 Prozent. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Karl / Vor über 4 Jahren

Bei der Geschwindigkeit wie die Palmen z.Zt. absterben wird es nicht mehr lange welche geben.