Sikhs und Orthodoxe begehen ihre Feste

1000 Orthodoxe beim Osterfest, 250 Sikhs feiern ihre Schrift

Sikhs in Palma, seit etwa zehn Jahren beten sie in einem eigenen Tempel.

Sikhs in Palma, seit etwa zehn Jahren beten sie in einem eigenen Tempel.

Foto: Foto: Gabriel Alomar
Sikhs in Palma, seit etwa zehn Jahren beten sie in einem eigenen Tempel.Orthodoxe Osterfeier in Palma.

Die beiden auf der Insel lebenden religiösen Gemeinschaften der orthodoxen Christen und der hinduistischen Sikhs haben am Wochenende unabhängig voneinander ihre wichtigsten Glaubensfeste gefeiert.

In Palmas Kirche Santa Catalina de Siena kamen rund 1000 Othodoxe zusammen, um das Osterfest nach dem Julianischen Kalender zu feiern. Zelebriert wurde die Messe nach byzantinischem Ritus.

Ebenfalls in Palma begingen die rund 250 auf der Insel lebenden Sikhs das Fest ihrer heiligen Schrift, dem Sri Guru Granth Sahib. Die Anhänger dieser Religion stammen zumeist aus Indien. Für die Männer ist es unter anderem Pflicht, das Haupthaar mit einem Turban zu bedecken.

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.