Straßenkünstler zeigt Hitlergruß

Protest gegen geplante Verordnung der Stadt Palma

Einer der Demonstranten war mit deutscher Polizeimütze und Hitlerbärtchen verkleidet.

Einer der Demonstranten war mit deutscher Polizeimütze und Hitlerbärtchen verkleidet.

Foto: Foto: Joan Torres

Rund 200 Personen haben in Palma am Mittwoch gegen eine geplante städtische Verordnung demonstriert, die unter anderem die Nutzung des öffentlichen Raumes streng zu reglementieren drohte. Mittlerweile hat die Stadt eingelenkt.

Dutzende Aktionskünstler und Musiker protestierten gegen die Pläne der von den Konservativen geführten Stadtverwaltung. An der Spitze des Demonstrationszuges war ein Mann mit deutscher Polizeimütze, Hitlerbärtchen und Nazigruß zu sehen.

Die geplante Verordnung sollte unter anderem Unterschriftensammlungen, das Aufstellen von Infoständen, Spiele auf der Straße sowie die Aktivitäten von Straßenkünstlern beschränken. Die Pläne sorgten seit ihrem Bekanntwerden auch für Proteste von Opposition, Bürgervereinigungen und Nichtregierungsorganisationen.

Bereits vor der Demonstration am Mittwoch hatte die Stadtverwaltung angekündigt, die umstrittenen Paragrafen der Verordnung zu streichen und den Konsens mit der Opposition zu suchen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gert / Vor über 6 Jahren

Was hat Deutschland mit diesem Verbot zu tun? Rassenhass wird durch diese "Künstler" gut geschürt.