Elektrozug zwischen Palma und Inca in Betrieb

Einweihung durch Ministerpräsident. Umbau der Strecke hat 100 Millionen Euro gekostet

José Ramón Bauzá (2. v.l.) bei der Einweihung des neuen Elektrozugs auf der Strecke Palma-Inca.

José Ramón Bauzá (2. v.l.) bei der Einweihung des neuen Elektrozugs auf der Strecke Palma-Inca.

Foto: ....
José Ramón Bauzá (2. v.l.) bei der Einweihung des neuen Elektrozugs auf der Strecke Palma-Inca.Der neue Zug fährt von Palma nach Enllaç (Inca).

Balearenministerpräsident José Ramón Bauzá hat am Donnerstag in Inca offiziell den neuen Elektrozug zwischen Palma und dem Knotenpunkt der Bahnstrecken nach Inca und Sa Pobla eingeweiht. Vor mehr als 100 Gästen nannte er die Elektrifizierung der Strecke einen "Wendepunkt".

Der Bau der Leitungen hat insgesamt 100 Millionen Euro gekostet.

Jährlich sollen dafür 25 Prozent der Betreibskosten eingespart werden. Die Strecke Palma-Inca können Bahnreisende jetzt fünf Minuten schneller absolvieren als vorher.

Langfristig ist laut Umweltminister Biel Company geplant, die Bahn bis sa Pobla und Manacor zu elektrifizieren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.