Calvià – Ab April Parkgebühren

Regelung gilt in Touristenorten der Gemeinde

Von 2002 bis 2004 wurden in den Küstenorten Calviàs schon einmal Parkgebühren kassiert. Nun werden bald neue Automaten aufgestellt.

Foto: Foto: J. MOREY

Das Parken in den Hauptstraßen der Küstenorte von Calvià wird ab April wieder gebührenpflichtig. Die Gemeinde hat beschlossen, die Verwaltung des Parksystems ORA einem Unternehmen zu übertragen. Die Ausschreibung erfolgt in den kommenden Wochen.

Betroffen sind jene Straßen in Illetes, Palmanova, Magaluf, Santa Ponça, Cala Viñas und Peguera, in denen die Parkzonen schon jetzt blau markiert sind. Bisher darf dort bis zu 90 Minuten gratis geparkt werden, wenn eine Parkscheibe oder ein Zettel die Ankunftszeit markiert.

Die blauen Markierungen sind ein Überbleibsel des ersten Versuchs, das Parken in Calvià gebührenpflichtig zu machen. Eingeführt hatte das ORA-System die damalige PSOE-Bürgermeisterin Margarita Nájera im Jahre 2002. Die Proteste waren allerdings so stark, dass die Gebühren zum Wahlkampfthema wurden.

Die Nachfolgeregierung im Rathaus, bestehend aus PP und UM, löste 2003 ihr Wahlversprechen ein und verzichtete auf das Abkassieren. Dafür musste sie aber 1,4 Millionen Euro als Entschädigung an den Konzessionär überweisen.

Die heutige Verwaltung betont, dass für die Wiedereinführung nicht finanzielle Gründe ausschlaggebend sind; vielmehr gehe es darum, das Parken besser zu regulieren. Allerdings sieht der Haushalt 2012 bereits 60.000 Euro als Einnahmen vor.

Die Neuregelung soll von 12. April bis 31. Oktober gelten. Kostenpflichtig ist das Parken dann an Werktagen zwischen 9.30 und 13.30 sowie zwischen 16.30 und 20 Uhr. An Samstagen muss ein Parkschein zwischen 9.30 und 13 Uhr gelöst werden. Die Tarife stehen noch nicht fest.

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Dirk / Vor über 6 Jahren

Die Bewirtschaftung von Parkflächen veranlasst mich dazu, solche Orte nicht mehr oder zumindest weniger zu besuchen. Im Vergleich zu anderen Urlaubsländern bzw. -zielen habe ich Mallorca auch wegen der größtenteils Nichtbewirtschaftung von Parkflächen geschätzt.

Hermann / Vor über 6 Jahren

Erst in die Pleite geführt,und jetzt abkassiert.Wofür sind die zu erwarteten Einnahmen verplant?