Zahlen & Fakten zu den Bäumen der Balearen

62 '7 Millionen Waldbäume gedeihen dem 3. spanischen Waldinventar zufolge auf den Balearen, davon 43'3 Millionen auf Mallorca. (Stand 2006. Der Waldbericht 2010 ist noch nicht veröffentlicht).

Als Waldbaum gelten Gewächse mit einem Stamm von mindestens 7'5 Zentimeter Durchmesser sowie 1'30 Meter Höhe.

Mit lediglich 33 Prozent Waldfläche ist Mallorca deutlich karger als Menorca (50 Prozent) und Ibiza (45). Doch 65 Prozent der balearischen Wälder wachsen auf Mallorca.

Die Waldungen auf Mallorca – 96 Prozent befinden sich in Privatbesitz – umfassen 364.596 Hektar. Der größte Anteil der Forste (75 Prozent) sind dichtbewaldet.

Das Tramuntana-Gebirge ist der Hort des Waldes. 67 Prozent der Gebirgsfläche ist mit Bäumen bewachsen.

Der häufigste Waldbaum der Balearen ist die Aleppokiefer Sie stellt knapp die Hälfte aller Bäume (45 Prozent). Der Anteil der Steineichen beträgt 31 Prozent der Bäume, 17 Prozent sind wilde Oliven.

Seit dem Waldbericht von 1996 hat die Waldfläche auf den Inseln um rund 20.000 Hektar zugenommen. Dies jedoch weniger durch gezielte Aufforstung als durch die Aufgabe von Agrarbetrieben und ihrer ungelenkten Verwaldung.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.