Den europäischen Gedanken gelebt

Der Verein Ciudadanos Europeos kürt wieder den „Europäer des Jahres”: Die zehn Nominierten

410

Die Jury der Ciudadanos Europeos.

Wie in jedem Jahr kürt die Asociación Ciudadanos Europeos wieder eine(n) „Europäer(in) des Jahres“. Aus diesem Grund kam in dieser Woche eine sechsköpfige unabhängige Jury zusammen, um aus einer Vorschlagsliste den „europäischsten“ aller Nominierten zu benennen. Abzustimmen hatten: Anke Sevenster (Holland), Jaime Ruiz und Don Lorenzo Alcina (Spanien), Rudy Schwizgebel (Schweiz), Brian Drewitt (Großbritannien) und MM-Redakteurin Gabriele Kunze, (Deutschland).

Es ging darum, einen Menschen auszuwählen, der sich um den europäischen Gedanken verdient gemacht hat, mit humanitären, sozialen, kulturellen Projekten, mit Arbeit für die Integration von Menschen auf Mallorca, oder jemand, der Menschen unterschiedlicher europäischer Nationalitäten zusammengebracht hat.

Die Nominierten: Mateo Cladera ist Journalist der Zeitung Ultima Hora und Autor der Buches „Mallorca Global“. Antonio Ribot ist Leiter und Eigentümer von Privatschulen. Er organisiert jährlich den Austausch von Schülern und Lehrern aus verschiedenen europäischen Schulen. Beni Klein ist Mitglied der jüdischen Gemeinde und ehrenamtlicher Lehrer von Kindern unterschiedlicher Nationalität vor der Bar-Mitzwa.

Ben Jakober ist Maler und Bildhauer sowie Mitbegründer der Fundación Yannick und Ben Jakober, sowie des gleichnamigen Museums mit 150 Kinderporträts aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Francisca Bennàssar war Tourismus-Dezernentin in Palma, die erste Europa-Abgeordnete der Balearen.

Lina Mora ist Klavierlehrerin, die Mallorquiner, Deutsche und Engländer unterrichtet. Carmen Azpelicueta leitet das Büro „Casal d'Entitats d'Immigrants“ und kümmert sich um Bürger der neuen EU-Länder. Lillemore Huhgg ist Mitbegründerin und Organisatorin des schwedischen Advents- und Weihnachtsbasars und begleitet skandinavische Studiengruppen durch Mallorca.

Angela Fleckenstein, Leiterin des Beratungsbüros für EU-Bürger in der Gemeinde Llucmajor. Tina Horne ist die Inhaberin des ungewöhnlichsten Kulturzentrums auf Mallorca: „Sa Taronja“ mit Galerien, Theater, Musik, Künstlerstudios und Raum für viele Fiestas.

Wen die Jury zum „Europäer des Jahres 2011“ ausgewählt hat, wird bei einem Festakt der Asociación Ciudadanos Europeos am Montag, 9. Mai, am Europa-Tag, bekannt gegeben. (G.K.)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.