„Männer sind Problemlöser”

Es gibt viele Gründe, Oldtimer zu sammeln

|
410

, 17. März – Mit dröhnenden Motoren fuhren sie am vergangenen Wochenende bei der VII. "Rally Clásico Isla Mallorca" wieder über die Insel: die Piloten und Beifahrer der jährlichen Oldtimer-Rallye. Veranstalter Toni Dezcallar konnte in diesem Jahr die Rekordteilnahme von 88 Fahrzeugen vermelden - vom Porsche Roadster und Jaguar D über Oldtimer-Modelle verschiedener Ford Mustangs, Mercedes und Alfa Romeos bis hin zu einem Lotus Elan R 26 aus dem Jahre 1965. Ältestes Fahrzeug am Start: ein Bentley Tourer Baujahr 1927.

Leuchtende Zuschaueraugen - zumeist männliche - empfingen die "Classic Cars" am Zieleinlauf der drei Etappen am Paseo Marítimo. Den Sieg im Geschwindigkeitsrennen (Competición) trug der deutsche Stefan Oberdörster in seinem Porsche 911 Baujahr 1970 davon. Trotz Regen und Nebel am dritten Renntag konnte er - im Gegensatz zu vielen Gegnern - seinen Wagen mit Gesamtbestzeit heil ins Ziel bringen. Ebenfalls ohne Schrammen kamen die spanischen Teams Rico Avello/Lozano mit ihrem Porsche 911 sowie Velasco/Menendez mit einem Porsche 356 ins Ziel, als Gewinner in den Kategorien Sport und Supersport "Regularidad." Die kostbaren Sammlerstücke vergangener Zeiten kann man auf Mallorca aber auch außerhalb der Classic-Rallye bewundern. Allein der "Club de Cotxes Clàssics Mallorca" (CCC), einer von acht Oldtimer-Vereinen auf der Insel (eine Auswahl siehe Kasten), zählt rund 50 Mitglieder unterschiedlichster Nationen - unter ihnen viele Deutsche und Engländer. Doch während Oldtimerfans aus ganz Europa zur Teilnahme anreisten, schauten sich die meisten "Classic Car" -Fans auf Mallorca die Rallye aus der Ferne an. "Wir veranstalten jeden Monat ein Rennen auf der Insel, da können wir uns die rund 2500 Euro Startgeld für diese Veranstaltung sparen", sagt einer der deutschen CCC-Mitglieder. Der Mallorca-Resident ist passionierter Oldtimerfan, hat einen MG-B Roadster Baujahr 1968 und einen MG-TA Baujahr 1937 in der Garage. "Männer sind Problemlöser, und freuen sich über jede noch so kleine Lösung einer Aufgabe", erklärt er seine Leidenschaft für die alten Modelle. "Sie müssen gehegt und gepflegt werden, und natürlich gibt es immer etwas zu schrauben." Seine erste große Liebe auf vier Rädern entdeckte er vor elf Jahren in einem Oldtimershop in London, einen MG-PR 1935. Den Wagen hätte er mittlerweile wieder verkauft, die Passion für die alten Modelle hätte ihn aber seither nicht mehr losgelassen. Reisen zu Oldtimertreffen in ganz Europa gehören seither zu seinem Hobby. Die stilvollsten Autoschauen würden in England veranstaltet, "dort erscheinen die Besitzer samt Frauen oft in Originalkleidung der jeweiligen Baujahre ihrer Autos". Auch auf Mallorca habe es diese "Revival-Treffen" schon gegeben. "Sie glauben gar nicht, wie schwierig es für Männer ist, Anzug, Kappe oder Sonnenbrille aus den 50er Jahren zu bekommen." Ähnlich begeistert ist CCC-Sekretär Volker Lange, der seine Leidenschaft so erklärt: "Es gibt verschiedene Arten von Oldtimer-Fans, ich persönlich gehöre zur Kategorie 'Schrauber'". Er habe immer schon gerne an alten Autos herumgebastelt, erklärt der Deutsche, mit den Oldtimern könne er nun seine Leidenschaft perfekt ausleben. Ein Fiat Spider 1981 gehört seit Jahren zu seiner Familie, ebenso wie ein Ford Mustang 1970, den er völlig heruntergekommen in einer alten Garage entdeckt habe. "Das Auto habe ich in jahrelanger Kleinarbeit wieder hergerichtet, acht Jahre hat mich das gekostet." Zur zweiten Kategorie der Sammler gehören laut Lange diejenigen, die schöne alte Autos kaufen und damit auf Ausstellungen fahren. Zur dritten Kategorie - dem mit Abstand teuersten Hobby - zählten die Rallye-Fahrer. "Die heizen ihre wertvollen Kisten über regennasse Bergpisten und nehmen Unfälle und Schäden in Kauf, über die manch' anderer Sammler weinen würde." Auch an diesem Wochenende seien durch das schlechte Wetter am Samstag bei der Rallye wieder jede Menge Autos von der Fahrbahn abgekommen.

Und noch eine weitere Klasse von Oldtimer-Fans kennt Volker Lange, die meisten allerdings nicht persönlich, "denn die zeigen weder sich noch ihre Autos vor. Auf Mallorca gibt es Sammler, die nennen bis zu 40 wertvolle Wagen ihr Eigentum. ,Garagengold' werden diese Objekte auch genannt, denn auf die Straße gehen sie mit ihren Schätzen nur selten".

Etwas haben alle Oldtimersammler jedoch gemeinsam: die Liebe zu alten Autos und das nötige Kleingeld für ein kostspieliges Hobby. Dass Mallorca eine ideale Location dafür ist, liegt auch am Klima: Hier könne man beinahe das gesamte Jahr über offen fahren, und Rostprobleme wie in Deutschland gebe es nur selten.

CLUBS UND ADRESSEN
CCC Club de Cotxes Clàssics de Mallorca
C./Rubert 3, 07015 Palma de Mallorca www.ccc-mallorca.com, Vorsitzender: Peter Roach
Club Cotxes Antics de Mallorca
Bar Mavi,C./ 31 de Diciembre, 29, 07003 Palma de Mallorca
Tel. 629 393 441, Vorsitzender: D. Nicolás Nicolau
Club Mini Balear
C./ Bisbe Campins, 10, Bar Sa Bauxa, Pont d'Inca
Tel. & Fax 971 60 18 05, clubminibalear@yahoo.es
Vorsitzender: Tolo Niell
Club 600 Balears
C./ Taronger, 32, Palma, Tel. 971 47 73 92 – Móvil 607 415 505 Vorsitzender: José Angel Escalas
Club Amics dels Escarabats (Käfer) de ses Illes Balears (AEIB) C./ Archiduque Luis Salvador, 95, Palma,www.aeib.info
Vorsitzender: Pepe Albero www.classicsdemallorca.com
Tommy Castaner 689-971654, Tòfol Sastre 686- 933969 Veranstaltet Regelmäßigkeits-Rallyes www.portalfeva.com
Dachverband spanischer Oldtimerclubs
Club www.rallyislamallorca.com
Jährlich stattfindende Oldtimer-Rallye, organisiert von Toni Dezcallat

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.