Neues Tempolimit in Kraft

100 Euro für mehr als 110 Stundenkilometer

410

Seit Montagmorgen sechs Uhr früh, gilt auf den spanischen Autobahnen wie auch auf Mallorca das neue Tempolimit von 110 Stundenkilometern. Bislang durfte man mit Tempo 120 über die "autopistas" fahren. Wer sich nicht an die neue Höchstgeschwindigkeit hält und dabei erwischt wird, muss Strafe zahlen. Bei Überschreitungen zwischen 116 und 140 Stundenkilometern werden 100 Euro fällig.

Die Autobahnmeistereien haben mit dem Überkleben der alten Verkehrsschilder begonnen. Mit dem Tempolimit will die spanische Regierung den Spritverbrauch senken und die Abhängigkeit Spaniens von Erdölimporten verringern, insbesondere nach dem derzeitigen Höhenflug des Ölpreises. Die Herabsetzung des Tempolimits gilt als temporär und soll vorerst bis 30. Juni im Kraft bleiben.

Die Maßnahme ist umstritten. Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Metroscopia zufolge glauben 80 Prozent der Befragten nicht, dass sich mit dem neuen Tempolimit Spritt einsparen lässt. 69 Prozent der 1004 Befragten lehnen die Maßnahme rundweg ab. Selbst bei den Wähler der sozialistischen Regierungspartei PSOE ist die neue Höchstgeschwindigkeit unbeliebt: 57 Prozent sind dagegen.

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.