Außenminister bleibt Mallorca treu

Nach Wulff-Urlaub wieder hoher Besuch: Guido Westerwelle wird erwartet

|
410

Schon seit langer Zeit ist Mallorca einer der beliebtesten Urlaubsorte für deutsche Politiker. Daran ändert sich auch 2010 nichts. Nur wenige Tage nachdem Bundespräsident Christian Wulff seinen Insel-Urlaub beendete, wird ein weiteres politisches Schwergewicht erwartet: Guido Westerwelle kommt. Das geht aus einem Bericht der Online-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung” hervor und wurde MM aus Berliner Kreisen bestätigt.

Guido Westerwelle ändert also auch als Vize-Kanzler und Außenminister seine Ferienvorlieben nicht. Schon seit Jahren betont der FDP-Politiker immer wieder, dass Mallorca seine liebste Urlaubsdestination ist. Dem Mallorca Magazin erzählte Westerwelle einmal: „Ich war als kleines Kind erstmals mit meinem Vater hier. Ich habe hier schwimmen gelernt. Erst im Pool, dann im Meer. „Ich mag Mallorca wirklich sehr gerne”, so der Liberalen-Chef weiter. „Vor allem, weil die Insel nicht nur großartige Natur- und Küstenerlebnisse bietet, sondern weil man hier mit Palma auch eine der schönsten und bezauberndsten Städte findet.” Wenn Westerwelle mit seinem Lebensgefährten Michael Mronz auf der Insel urlaubt, dann treibt er viel Sport. „Rasten und Rösten ist mir auch im Urlaub zu wenig.” Der 48-Jährige spielt Golf und joggt. Auf der Insel hat der Außenminister schon an verschiedenen Orten entspannte Stunden verbracht. So war er beispielsweise im Robinson-Club Cala Serena, im Dorint-Hotel in Camp de Mar, hat aber auch privat gewohnt. Wo man Westerwelle mit hoher Wahrscheinlichkeit antreffen kann: Der Kunstliebhaber schätzt Palmas Galerien.

Bundespräsident Wulff hatte seinen Mallorca-Urlaub am Montag voriger Woche nach der Loveparade-Katastrophe abgebrochen. In mehreren deutschen Medien wurde Ende letzter Woche die Frage diskutiert, ob das Staatsoberhaupt bei einem Unternehmer wohnen darf. Ein Skandal scheint daraus nicht zu erwachsen.

Wulffs Feriendomizil war eine herrschaftliche Villa in Port d'Andratx, die einer Firma des AWD-Gründers Carsten Maschmeyer (Lebensgefährte von Veronica Ferres) gehört. Der Bundespräsident und Maschmeyer sind seit Jahren befreundet. Laut Bundespräsidialamt habe Wulff mit seiner Familie ein Apartment gemietet, das zu einem größeren Anwesen gehört, und dafür auch bezahlt.

Wie beliebt Mallorca bei deutschen Politikern ist, zeigt ein weiterer Besuch: Der Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen, der als amtierender Bundesratspräsident nach dem Rücktritt von Horst Köhler die Geschäfte des Bundespräsidenten bis zur Wahl von Christian Wulff übernommen hatte, stattete der Insel wieder einen Besuch ab. Böhrnsen ist seit mehr als zwei Jahrzehnten Mallorca-Fan, mag vor allem den Raum Canyamel.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.