280 Mietfahrräder für 800.000 Euro

Die Stadt will 25 Verleihstationen in Betrieb nehmen

410

Der Stadtrat von Palma hat die Einrichtung von 25 Fahrrad-Verleihstationen beschlossen. Noch in diesem Jahr soll das Projekt umgesetzt werden. Geplant ist die Anschaffung von 280 Rädern. Die Kosten sollen sich auf rund 800.000 Euro belaufen. Der Auftrag wird nun ausgeschrieben.

Das Projekt sieht vor, dass die Fahrräder für einen geringen Preis stundenweise gemietet werden können. Funktionieren soll das über die Bürgerkarte („Tarjeta Ciudadana”), die allerdings nur Einwohnern der Stadt zur Verfügung steht. Eine Nutzung des Service durch Touristen wäre dann nicht möglich.

Die Fahrradstationen sollen über das gesamte Stadtgebiet verteilt sein. Vorgesehen ist, dass die Bürger die Fahrräder an einer dieser vollautomatischen Stationen leihen und an einer beliebigen Station wieder zurückgeben können. Die Kosten werden dann vom Kartenguthaben abgebucht. Wer zuvor bereits mit einem öffentlichen Verkehrsmittel gefahren ist, soll die Räder sogar gratis nutzen dürfen.

Vorbild für das Modell ist Barcelona, wo es städtische Mietfahrräder bereits seit Jahren gibt – wie in vielen anderen europäischen Städten. Damit die Räder nicht gestohlen werden, sollen sie ein charakteristisches Design haben. Außerdem werde ein robustes Modell bevorzugt.

Die Einführung des Service ist Teil des neuen Verkehrskonzepts der Stadt. Dieses ist darauf ausgelegt, den Autoverkehr einzudämmen und alternative Verkehrsmittel zu fördern. So wurden die Radwege zuletzt auf eine Länge von 42 Kilometern ausgebaut.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.