Mallorca ist wieder auf Kurs

Der etwas andere Jahresrückblick

|

Es ist wieder einmal Zeit, zurückzublicken. Wir haben ein bewegtes, aber überaus erfolgreiches Jahr erlebt. Mallorca ist wieder da! Besonders erfreulich ist sicherlich, dass die Insel das Jammertal der Krise verlassen hat und wirtschaftlich auf Kurs liegt. Das Tourismusjahr war eines der besten in der Geschichte. Vor allem die deutschen Gäste haben sich wieder darauf besonnen: Mallorca, da weiß man, was man hat.

Möglich wurde der Erfolg, weil die Politik nach langer „Schaffenspause” sehr sorgsam auf die Experten gehört und die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen hat. Und weil die Hoteliers auf den schnellen Euro verzichtet und viel Geld in die Wiege ihres Reichtums investiert haben. So können wir nun auch wieder auf eine rege Nebensaison hoffen.

Die wird noch einen zusätzlichen Schub erhalten, nachdem die Kandidatur der Balearen als Kulturhauptstadt 2016 feststeht. Imposant, was da in den nächsten Monaten und Jahren angeschoben werden soll. Mallorca wird nicht mehr nur Sol y Playa sein, Mallorca mutiert zum Hotspot für Europas „Culture-Club”.

Geholfen hat uns natürlich auch Mutter Natur. Wie auf Bestellung strahlte die Sonne, wenn die Nordeuropäer der langen Regenphasen überdrüssig wurden – Ostern, Pfingsten, Weihnachten. Mallorca hat seinem Namen als Sonneninsel alle Ehre gemacht.

Das hat eine ebenso gute Außenwirkung wie die Tatsache, dass das Kapitel Korruption endlich ad acta gelegt werden konnte. Die meisten Prozesse sind gelaufen, die Parteien haben sich runderneuert und von sämtlichen Altlasten befreit. Dass die Regierung nach den vorgezogenen Neuwahlen über eine starke Mehrheit verfügt, wird ebenfalls zur Stabilität beitragen. Und das Bekenntnis zu einem nachhaltigen Wachstum, das Betonorgien früheren Ausmaßes definitiv ausschließt, hat wichtige Punkte in der internationalen Sympathieskala eingebracht.

Sie wähnen sich im falschen Film? Nicht ganz. Sie lesen gerade den Rückblick auf 2010. Sie wissen schon: Immer schön positiv denken!

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.