„Unermüdlicher Mäzen”

MM-Verleger Pere A. Serra mit Goldmedaille der Schönen Künste ausgezeichnet

410

Der mallorquinische Verleger, Sammler und Kunstmäzen Pere A. Serra, Präsident des Zeitungsimperiums „Grup Serra”, hat am Dienstag die „Medalla de Oro al Mérito en las Bellas Artes“ erhalten. Die Auszeichnung wird jährlich durch den spanischen Ministerrat für „Verdienste um die Schönen Künste“ verliehen.

Die Übergabe – in diesem Jahr wurden 25 Kulturschaffende, Musiker, Schauspieler, Fotografen, Dichter, Schriftsteller und Maler geehrt - fand bei einem Festakt in Santander in Beisein des spanischen Königspaares statt.

Als „Pionier in der Auffindung neuer künstlerischer Spuren“ bezeichnete die spanische Kulturministerin Àngeles González-Sinde bei ihrer Laudatio den Verleger. In der offiziellen Begründung hieß es, Serra habe die Auszeichnung wegen seines unermüdlichen Mäzenatentums erhalten. Und wegen seiner jahrzehntelangen Freundschaft und Förderung des Künstlers Joan Miró, der „das künstlerische Logo für Spanien im Ausland“ geschaffen habe.

Pere A. Serra hat sich seit jeher für die bildende Kunst stark gemacht. Er ist der Initiator des Museums für Moderne und Zeitgenössische Kunst Es Baluard. Sein jüngstes „Baby” ist das Museum Can Prunera in Sóller. (G.K.)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.