Fendrich & Fööss: 7000 Euro für Bedürftige

Der österreichische Liedermacher trat in Capdepera auf

410

Es war eine Premiere. Und 200 Gäste im ausverkauften Theater von Capdepera durften dabei sein. Der österreichische Liedermacher Rainhard Fendrich sowie die Musiker Hartmut Priess, Bömmel Lückerath und Kafi Biermann von der Kölner Kult-Gruppe Bläck Fööss musizierten. Erst nacheinander, dann zusammen.

Zuerst enterte der Star aus Austria die Bühne. Nur von seinem Pianisten Dieter Kolbeck unterstützt, präsentierte er eher leise Lieder, gespickt mit einer Prise Wortwitz. Den anwesenden Österreichern wurde zwei Tage vor ihrem Nationalfeiertag warm ums Herz, als Fendrich "I am from Austria" anstimmte - immerhin gilt das Lied als "heimliche österreichische Nationalhymne".

Die "Mallorca-Fraktion" der Bläck Fööss (die drei Musiker komponieren regelmäßig auf der Insel neue Songs) weckte zusammen mit Bernd Speier an den Tasten Wehmut bei allen, die ihre (alte) Heimat im Schatten des Doms haben. Neben Klassikern wie "Drink doch eine met" und dem Lied vom "Veedel" erklangen zwei unveröffentlichte neue Titel: "Bütze de luxe" und "He deit et wih un do deit et wih".

Zum Abschluss spielten alle Musiker gemeinsam. Fendrichs Kölsch-Versuche waren ordentlich, der Wiener Schmäh vom Bläck-Fööss-Sänger Kafi ebenfalls. Sinn und Zweck des Events: Geld sammeln für Bedürftige in Capdepera. Das gelang: Am Montag überreichten die Organisatoren Max und Jacky Stebegg (Bar "Casa Nova" in Cala Rajada, er Österreicher, sie Kölnerin) im Rathaus 7000 Euro als Spende für ein Hilfsprojekt der Gemeinde. (nimü)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.