Haftstrafe für de Santos

Ex-Baudezernent wegen sexuellen Missbrauchs zu 13,5 Jahren verurteilt

410

Palmas ehemaliger Baudezernent Javier Rodrígo de Santos muss wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen für insgesamt 13'5 Jahre ins Gefängnis. Das Strafmaß beinhaltet auch 1'5 Jahre wegen Gesundheitsgefährdung durch Drogenbeschaffung für Jugendliche.

Das Gericht befand den Ex-Politiker der konservativen Partido Popular in seinem Urteil vom Mittwoch für schuldig, sich im Jahre 2007 an Söhnen einer befreundeten Familie vergangen zu haben. Bereits im September war der Angeklagte wegen Unterschlagung öffentlicher Gelder zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Zusammen beträgt seine Gefängnisstrafe damit zurzeit 15'5 Jahre.

Ein weiteres Verfahren gegen de Santos wegen Betruges und Unterschlagung im Zusammenhang mit dem Bau des Parkes „Sa Riera”steht noch aus.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.