Mallorcas Mietwagen werden knapp

Schon vor Pfingsten fürchten große Autovermieter auf Mallorca erhebliche Engpässe

|

Urlauber, die in diesem Sommer Mallorca mit dem Mietwagen erkunden wollen, sollten so schnell wie möglich buchen. Denn schon jetzt gibt es auf der Insel erhebliche Engpässe. Besonders die großen Vermieter befürchten, dass es schon zu Pfingsten sehr schwierig sein könnte, einen Wagen zu ergattern. „Wir rechnen täglich damit, dass uns schon für Ende Mai hier auf Mallorca die Wagen ausgehen”, sagt Bart Auwerkerken, zuständig für die Flotte bei Hasso Rent a Car. „Wir haben viele Buchungen über das Internet, und erheblich weniger Wagen als im vergangenen Jahr.” Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte also rechtzeitig buchen, rät auch Estanislao de Mata, Präsident des balearischen Mietwagenverbandes „Baleval”. Um zu verhindern, dass trotz Reservierung bei der Ankunft kein Auto zur Verfügung steht, sei es ratsam, sich auf bekannte Firmennamen zu verlassen.

Um rund 30 Prozent ist die Rent-a-Car-Flotte auf Mallorca gegenüber dem Vorjahr geschrumpft. Grund ist die Finanzkrise, durch die die Unternehmen in diesem Jahr gezwungen waren, weniger Autos anzuschaffen. Da seit Monaten die Gebrauchtwagenpreise sinken, geben die Hersteller den Vermietern zum Ende der Saison keine Abnahmegarantien der Autos mehr. Das wiederum alarmiert die Banken, denen die Neuwagen bisher immer als Sicherheit dienten.

Da zudem die Hersteller wegen der hohen Nachfrage auf Kleinwagen weniger Rabatte geben, steigen laut Mietwagenbroker Sunny-Cars auch die Preise um bis zu 30 Prozent in der Hochsaison, vornehmlich bei den kleineren Anbietern. Die hätten laut Mietwagenverband „Aevab” zwar zurzeit mehr Wagen zur Verfügung als die großen Anbieter, da sie eher von Direktbuchern vor Ort leben. Doch Sonderangebote von acht bis zehn Euro pro Tag gebe es laut Vorsitzendem Ramón Reus in diesem Jahr nicht mehr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.